Zwei junge Neuseeländer machen Filme über Menschen und Projekte, die unsere Welt verbessern.

Antoinette Wilson und Jordan Osmond, sind zwei junge Filmemacher aus Neuseeland. Unter dem Namen Happen Films produzieren und veröffentlichen die Beiden Filme, die inspirieren und anregen sollen. Wir sind heute mit Umwelt- und Klimaproblemen, mit unterschiedlichen sozialen und kulturellen Fragen konfrontiert. Unsere Zeit ist geprägt durch Ungleichheit und Ungerechtigkeit. In ihren Filmen zeigen die beiden inspirierende Lösungen für diese unterschiedlichen Probleme und verschiedene Ansätze für ein nachhaltiges Leben. Sie präsentieren Personen und Projekte, die ihren Teil dazu beitragen, das Leben nachhaltiger zu gestalten.

Für die Filmserie Living the Change sind Wilson und Osmond seit Beginn 2016 durch Neuseeland gereist. Über das Jahr 2017 verteilt werden insgesamt 12 zur Serie gehörende Kurzfilme auf der Website von Happen Films online gestellt. Im Jahr darauf wird es dann auch einen Langfilm geben, in dem alle zwölf Kurzfilme mit zusätzlichen Experteninterviews zu einem Gesamtbild zusammengefügt werden. Der Film soll zeigen, welche Änderungen nötig sind, um das Leben in Zukunft nachhaltiger zu gestalten und vieles was wir Menschen zerstört haben wiederaufzubauen.

Auf der Website findet man außerdem den Langfilm A Simpler Way. In diesem Film wird das gleichnamige Projekt, das 2014 in Australien gestartet wurde, filmisch dokumentiert. Für dieses Projekt schlossen sich freiwillige Teilnehmer zusammen, um verschiedene Möglichkeiten für ein einfacheres Leben zu untersuchen und zu testen. Im Lauf eines Jahres hat diese Gruppe einen möglichst einfachen Lebensstil praktiziert, Minihäuser gebaut, Permakultur-Selbstversorgergärten angelegt und sich mit den Vor- und Nachteilen des Lebens in der Gemeinschaft auseinandergesetzt. Die knapp 80-minütige Dokumentation hat bei mehreren internationalen Eco-Filmfestivals Preise geholt.

Alle Filmprojekte von Happen Films werden ausschließlich durch Spenden finanziert. Jeder der möchte kann mit einer einmaligen Spende beitragen, es gibt aber auch die Möglichkeit Happen Films auf monatlicher Basis zu unterstützen. Wilson und Osmond wollen, dass ihre Filme von einer möglichst breiten Schicht gesehen werden können. Alle Filme kann man deshalb auf ihrer Website kostenlos ansehen. Will man einen Film herunterladen, entscheidet man selbst, wie viel man dafür bezahlen möchte.

Mehr zum Thema Leben

Diese Kategorie beschäftigt sich mit allem, was das tägliche Leben berührt, um dieses nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Screenshot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*