Die Preisunterschiede bei den Heizmethoden sind hoch, allerdings lohnt sich nicht immer ein Umstieg. Zu dem Ergebnis kommt das Magazin Konsument in einem Vergleich der Heizkosten. Die Brennstoffkosten pro ­Energieeinheit…

Die Preisunterschiede bei den Heizmethoden sind hoch, allerdings lohnt sich nicht immer ein Umstieg. Zu dem Ergebnis kommt das Magazin Konsument in einem Vergleich der Heizkosten.

Die Brennstoffkosten pro ­Energieeinheit (KWh) sind mit 1,99 Cent für Hackschnitzel – allerdings nur, wenn das Brennmaterial selbst abgeholt werden kann. Für Zustellkosten rechnet der Konsument mit einem Aufpreis von 40 Prozent.

Für Scheit- und Kaminholz wird als Richtwert 5,41 Cent bei Abholung vom Bauern oder Baumarkt angegeben. Das Heizen mit Wärmepumpe kommt auf 4,87 Cent. Fernwärme kostet laut Konsument durchschnittlich 8,60 Cent pro Energieeinheit.

Neue Heizgeräte sollen aufgrund der Energiekosten nicht überstürzt angeschafft werden. „Je billiger der Energieträger ist, desto mehr ist in der Regel an Kosten für die Anlage und die Installation einzuplanen“, gibt „Konsument“-Energieexperte Mirko Bernhard zu bedenken. „Die Amortisationsdauer kann Jahre ausmachen. Am besten informiert man sich über Förderungen, um die Kosten abzufedern.“

Weitere Informationen

Förderungen

Quellen:

Konsument

Konsument Presseaussendung

1 Kommentar

  1. Pingback: On Line Coupons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*