Mit dem ERX will Hyliion Logistikunternehmen den Weg zur Klimaneutralität ermöglichen.

“Aufregende Beschleunigung” ist eine eher seltene Bezeichnung für LKWs der Klasse N3, also mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 12 Tonnen. Mit dem sogenannten Hypertruck Electric Range Extender (ERX) soll genau das aber möglich sein. Dabei handelt es sich um einen Elektroantrieb der Firma Hyliion, der der Speditionsbranche nicht nur überlegene Leistung, sondern auch Emissionsreduzierungen und Kosteneinsparungen bieten will.

Mit der Kombination von einem vollelektrischen Antrieb und einem erdgasbetriebenen Onboard-Generator zum Aufladen der Batterie wird der Hypertruck ERX laut Hyliion mehr als 1.000 Meilen Reichweite bieten. Zusätzlicher Strom wird mit einer Rekuperationsbremse produziert.

Wenn der ERX mit erneuerbarem Erdgas betrieben wird, wird er zu einem kohlenstoffnegativen LKW. Bioerdgas wird schließlich aus Methan gewonnen, was mittlerweile als größere Bedrohung für die Atmosphäre betrachtet wird als Kohlendioxid und andere Emissionen. Das ist eine sehr gutes Verkaufsargument für Flotten, die Initiativen zum Klimawandel haben, bei denen sie bis zu einem gewissen Zeitpunkt klimaneutral sein wollen.

Der ERX als Hybrid hat einen großen Vorteil gegenüber der vollelektrischen Version und das ist die Reichweite. Mit etwa 1.600 Kilometer zwischen den Tankvorgängen kommt kein Elektro-Lkw auch nur annähernd in die Nähe. Der vollelektrische Freightliners eCascadia schafft rund 400 Kilometer. Das ist zwar beeindruckend, aber es ist eben nur ein Viertel dessen, was der ERX liefern kann, und es erfordert viel leistungsfähigere und teurere Ladegeräte als die, die derzeit für typische Elektrofahrzeuge verfügbar sind.

Das US-Speditionsunternehmen GreenPath Logistics hat 50 Hyliion Hypertruck ERX-Antriebe bestellt. Zuvor hatte Hyliion berichtet, dass es 100 Bestellungen von fünf unterschiedlichen Firmen und Vorbestellungen für weitere 325 Einheiten hatte. Als erstes Logistikunternehmen hatte Agility schon 2020 eine Vorbestellung von 1.000 Stück bestätigt. Damit hat Hyliioon insgesamt 2.000 LKWs mit Elektroantrieb verkauft.


Mehr zu Mobilität

In dieser Kategorie sammeln sich Innovationen rund um den Einsatz von Solarenergie, Windkraft und Elektromobilität sowie Beiträge zur Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Hyliion