Er sieht ja aus, als wäre er gerade mit seinem Raumschiff gelandet, der BugPlug. Und tatsächlich ist er in einer wichtiger Mission unterwegs: der BugPlug hilft uns – hier auf…

Er sieht ja aus, als wäre er gerade mit seinem Raumschiff gelandet, der BugPlug. Und tatsächlich ist er in einer wichtiger Mission unterwegs: der BugPlug hilft uns – hier auf der Erde – beim Stromsparen.

Entworfen vom Designstudio Ah&Oh (Posen/PL) hat es sich der BugPlug zu Aufgabe gemacht, Standby-Zeiten von Elektrogeräten zu reduzieren. Sein integrierter Bewegungsmelder erkennt, ob noch jemand im Raum ist – währenddessen werden alle Geräte im Umfeld auf Standby „vorgehalten“. Ist dann niemand mehr da und etwas Zeit vergangen, schaltet der BugPlug brav alles ab, was da sinnlos Strom frisst.

Leider bislang nur eine Designstudie; aber vielleicht demnächst ja schon in Produktion.

http://www.ahandoh.com/www/#/bugplug/

2 Kommentare

  1. der benötigt sicher auch Strom und , wär es nicht Innovativer am Handy, oder in Zukunft sicher auch im Körper einen Chip zu tragen mit einer elektronischen Aura , der solche Dinge ein oder ausschaltet , und das noch mit einer Persönlichkeitserkennung die sich laufend den Vorlieben der jeweiligen Person anpasst ,wie Schaltung u.Timung des Lichts , Heizung usw. ,so das Energie nur in dem jeweiligen Bereich in dem man sich aufhält benötigt wird ,..usw.,…
    >weil wer möchte sich schon in jedem Raum einen Blugimann reinstellen ,.. und wenn ,… kann man das sicher auch unscheinbar in der Hauselektronik verstecken ,…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*