Photocredit: pixabay.com/AquilaSol
Photocredit: pixabay.com/AquilaSol
Wie gewisse Werte und Traditionen nachhaltiges Verhalten entweder begünstigen oder erschweren.

Eine Reflexion darüber, wie gewisse Werte und Traditionen nachhaltiges Verhalten entweder begünstigen oder erschweren. Kultur ist ein wichtiger Aspekt für alle Entscheidungen, die wir treffen, wie wir uns in bestimmten Situationen verhalten, und wie wir die Welt betrachten. Daher ist sie natürlich auch ein wesentlicher Faktor dafür, wie nachhaltig wir als Gemeinschaft, oder auch als größere Gruppe und Nation handeln. Welche Werte wir vertreten, und wie stark wir dafür einstehen.

Aber Kultur ist vielseitig und kann auch nicht auf bestimmte Gruppen ganz klar eingeschränkt werden. Wir haben regional unterschiedliche Kulturen, thematisch zusammengefasste Kulturen, und eine familiär vererbte Kultur. All dies spielt für jeden einzelnen Menschen eine individuell unterschiedliche Rolle.

Unbewusstes bewusst machen

Daher können wir keine allgemeinen Aussagen treffen, was genau in welcher Kultur wie verändert werden muss, damit wir uns in eine nachhaltigere Welt bewegen. Was uns jedoch – jedem und jeder einzelnen von uns – möglich ist, ist das bewusst machen von gewissen kulturellen Einflüssen, sowohl auf uns selbst, als auch auf unser Umfeld.

Wasserverbrauch und die Nutzung von Regenwasser sind ein Thema, das durch einen Wandel in der Kultur gut beeinflusst werden kann. - Photocredit: pixabay.com/Thaliesin
Wasserverbrauch und die Nutzung von Regenwasser sind ein Thema, das durch einen Wandel in der Kultur gut beeinflusst werden kann. – Photocredit: pixabay.com/Thaliesin

Welche Gedanken kommen auf, wenn wir an Bio-Lebensmittel denken? Was hält uns davon ab, alles stehen und liegen zu lassen und wie Greta Thunberg unsere ganze Zeit dafür hinzugeben, uns für unterschiedliche Aspekte und Probleme rund um den Klimawandels einzusetzen? Welche Gefühle kommen hoch, wenn der Gedanke „Aber was werden meine Nachbarn/meine Familie/meine Freunde sagen?“ aufkommt?

Kultur verändern

Und wenn wir uns gewisser Gedankenmuster oder Dynamiken bewusst sind, können wir auch – jede und jeder einzelne von uns – etwas dazu beitragen, die Kultur um uns herum zu verändern. Für welche Werte stehen wir ein? Und wie sehr leben wir diese Werte tatsächlich? Wie sehr können wir durch das Leben dieser Werte auch andere inspirieren, das selbe zu tun?

Was es braucht

Um Kultur zu verändern braucht es aber auch viel Mut. Mut, aufzustehen und möglicherweise aus der Masse zu stehen und sichtbar zu werden. Sich auf Gegenwehr gefasst machen, aber auch immer im Blick zu behalten, dass da meist ganz viele Menschen sind, die sich genau das was wir sagen nicht sagen trauen, und die uns – still und heimlich – sehr dankbar sind.

Welcher Stromverbrauch und wie viel davon ist mit unseren Werten vertretbar? – Photocredit: pixabay.com/AS_PHOTOGRAPHICS

Und es braucht Durchhaltevermögen. Kulturen verändern sich nicht über Nacht. Vielleicht nicht mal in einem Jahr oder 10 Jahren. Dennoch ist es wichtig, dass wir damit beginnen. Mit jedem kleinen Schritt kommen wir schließlich unserem Traum näher.

Fazit

Ein Aufstehen und Bewusst machen wie mit der Fridays for Future Bewegung ist ein wichtiger Schritt. Das Wesentliche ist, dass wir uns auf die Themen fokussieren, die den größten Einfluss auf unsere Kultur haben. Was kann der größte Hebel sein, um ein nachhaltiges und lebenswertes Miteinander für alle Lebewesen zu gestalten? Was muss sich in unseren Gedanken, Glaubenssätzen, Werten und Handlungen ändern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*