Energie für die mobilen Geräte.

Eine Tasche, die Sonnenlicht als Energiequelle nutzt? Ein österreichisches Unternehmen hat dies umgesetzt. SunnyBAG heißen die Umhängetaschen und Rucksäcke mit flexiblen, wasserfesten Solarpaneelen. 

Über einen USB-Ausgang können somit Smartphones, MP3-Player, Navigationsgeräte und vieles mehr geladen werden. Alternativ kann die Tasche übrigens auch mittels Steckdose und den USB-Anschluss eines Computers geladen werden.

Wir haben mit dem Geschäftsführer und Gründer Stefan Ponsold gesprochen.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, das SunnyBAG zu entwerfen?

In meinem Studium, ich habe Innovationsmanagement studiert, musste ich ein Problem möglichst umweltfreundlich lösen. Da unsere Smartphones immer schnell leer wurden, bin ich auf die Idee gekommen, mir die Ladung von Smartphones mittels Sonnenenergie anzusehen.

Welche Herausforderungen gab es beim Entwickeln?

Als Herausforderung stellte sich heraus, dass man effiziente Technik und hochwertiges Design verknüpfen kann. Weiters haben uns bestehende Patente beschäftigt. Außerdem war es eine Herausforderung ein gutes Preis, Leistungsverhältnis für den Endkunden zu schaffen.

Wie genau funktioniert das Aufladen?

Das erklärt am besten nachfolgendes Video:

Die Pläne für die nächsten Monate?

Wir planen schon ein weiteres Kickstarter Crowdfunding Projekt im Dezember. Des Weiteren sind viele neue coole Projekte für das nächste Jahr geplant. Stay tuned!

_MG_7086 _MG_7219

Mehr zum Thema Leben

Diese Kategorie beschäftigt sich mit allem, was das tägliche Leben berührt, um dieses nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quellen:

Text: Interview

Foto: Sunnybag

B_bildleiste_experten_02

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*