Martina Krobath; © Wien Energie/FOTObyHOFER/Markus Wache, 19.11.2018
Martina Krobath; © Wien Energie/FOTObyHOFER/Markus Wache, 19.11.2018
Energieberaterin Martina Krobath spricht über die Wichtigkeit ihres Jobs für Eigenheimbesitzerinnen und Eigenheimbesitzer.

Beim Hausbau oder bei der Haussanierung ist das A und O alles genau durchzuplanen. Mindestens genau so wichtig ist es jemanden an seiner Seite zu haben, der einem mit Rat und Tat zur Verfügung steht. Wien Energie bietet hierzu Energieberatungen an, um es den neuen Hausbesitzern zu erleichtern ihren Traum vom Eigenheim bestmöglich umzusetzen. Martina Krobath ist Energieberaterin bei Wien Energie und erzählt warum es auf jeden Fall Sinn macht sich beraten zu lassen und bietet einen Einblick in ihren Joballtag.

Du arbeitest als Energieberaterin. Was kannst du uns über deinen Job berichten? Wie genau sieht ein Tag in der Energieberatung aus?

Als Energieberaterin ist es mein Job Kunden aus ökologischer und auch ökonomischer Sicht eine optimale Entscheidungsgrundlage für Projekte zu geben. Dabei kann es sich um die Frage handeln welches Heizungssystem am besten eingesetzt wird, oder auch welche Sanierungsmaßnahmen sinnvoll sind. Manchmal geht es darum grundlegend herauszufinden was der Kunde überhaupt will und was dafür die beste Umsetzung ist. Ein anderes mal kommt jemand mit einer konkreten Fragestellung, wo es eher um technische Details, Förderungen oder auch einen Angebotsvergleich geht. Zum Beispiel kam einmal ein Paar mit der Frage zu mir, wie eine Kombination Wärmepumpe und Photovoltaikanlage aussehen kann. Um diese Frage zu klären, muss zuerst einmal geklärt werden ob das Gebäude an sich für eine Wärmepumpe geeignet ist. Sind die Voraussetzungen geklärt bietet sich das Kombinieren von Photovoltaik und Wärmepumpe dann an, wenn die  Wärmepumpe im Sommer zum Kühlen eingesetzt wird. Weshalb? Die Photovoltaikanlage gewinnt hauptsächlich über die Sommermonate (Mai – September) Strom und speist in dieser Zeit durch den Kühlbedarf direkt die Wärmepumpe. In der kalten Jahreszeit ist die Ausbeute nicht allzu groß. An meinem Job macht mir am meisten Spaß, dass ich Menschen dabei unterstütze die Kompetenz zu entwickeln unter ökologischen, ökonomischen und auch persönlichen Gesichtspunkten gute Entscheidungen für sich zu treffen, denn gerade hier können Unkenntnis und schlechte Entscheidungen teuer zu stehen kommen – immerhin gehen viele Investitionen gleich mal in die Tausende Euro.

Welche Leistungen können Kunden durch die Energieberatung beziehen? Was sind hier die Vorteile?

 

Neben dem Energiecoaching bieten wir in der Energieberatung auch die Berechnung von Energieausweisen  an. Wer bei uns einen Energieausweis kauft um zu sanieren erhält auch eine Sanierungsberatung und Informationen über.

Als Topping kannst du bei uns auch Führungen durch das Kraftwerk Simmering, die thermische Abfallbehandlungsanlage Spittelau sowie Fernkältezentrale und die Wien Energie Erlebniswelt buchen. Hier erfährst du alles rund um das Thema Energie und Abfallverwertung.

 

Warum bietet Wien Energie dieses Service an?

Wien Energie bietet ihren Kundinnen und Kunden bereits sehr lange Energieberatungen an mit dem Ziel Kundinnen und Kunden bestens zu den Themen Energieeffizienz, Energieeinsparung zu beraten und dadurch auch der Umwelt etwas Gutes zu tun.  Seit Ende 2014 findet man uns in der Spittelau. Wien Energie ist es grundsätzlich ein Anliegen ihren Kunden den bestmöglichen Service anzubieten, dazu zählt auch die Energieberatung.

Was kostet eine Energieberatung? 

 

Unsere Kunden können bei uns telefonisch oder auch online einen Beratungstermin vereinbaren. Je nachdem um welches Coachingpaket es sich handelt variiert die Dauer und auch der Preis. Wir beraten gerne im Vorfeld welches Paket sich eignet, denn im wesentlichen hängt das von der Fragestellung des Kunden ab.

Wichtig ist, dass alle Wien Energie Kunden und Kundinnen eine 30-minütige Energieberatung kostenlos in Anspruch nehmen können.

 

Wem würdest du raten zu einer Energieberatung zu gehen?

 

Grundlegend würde ich es jedem raten einmal vorbeizuschauen. Im besten Fall gehst du mit vielen Tipps und Kniffen nach Hause. Im zweitbesten Fall hast du deinen Energiehaushalt top im Griff und andere können sich etwas von dir abschneiden.Wem ich auf jeden Fall raten würde zu einem Energiecoaching zu kommen sind einerseits Häuslbauer bzw. Personen die sanieren wollen und andererseits alle die eine Erneuerung ihrer Haustechnik planen, wie z.B. den Tausch der Heizungsanlage und/oder die Installation einer Photovoltaikanlage.

Was fasziniert dich am meisten an deinem Job als Energieberaterin?

Mein Job ist sehr abwechslungsreich und auch herausfordernd, denn du musst dich ständig fortbilden, um am Ball zu bleiben. Mich fasziniert wie Technik funktioniert und das möchte ich auch gerne mit Menschen teilen. Dazu musst du in der Lage sein komplexe Abläufe und Zusammenhänge in eine Sprache zu übersetzen die jeder versteht.

Als Energieberaterin hilft Martina Krobath immer gerne; © Wien Energie/FOTObyHOFER/Markus Wache, 19.11.2018
Als Energieberaterin hilft Martina Krobath immer gerne; © Wien Energie/FOTObyHOFER/Markus Wache, 19.11.2018

Wenn du auch gerade dabei bist zu Sanieren oder ein Haus zu bauen, schau doch auch bei Wien Energie in der Spittelau vorbei. Dort erwarten dich viele Energieberaterinnen und Energieberater, die dir gerne mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Zusätzlich hast du die Möglichkeit vor Ort die Wien Energie Erlebniswelt zu besuchen, in der du viele spannende Dinge über Energie lernen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*