Heißgetränke für die Seele
Heißgetränke für die Seele
Ein warmes Heißgetränk in der Hand und schon sieht die Welt viel besser aus!

Manchmal fehlen einem die Worte, alles wird zu viel doch die Welt dreht sich weiter und wir tauchen da durch, werden stärker und sagen „Mit uns nicht“. Wir halten zusammen und lassen uns nicht unterkriegen! Ich persönlich trinke dabei immer noch eine Tasse heißen  Tee – das wärmt meine Seele von innen und gibt mir Kraft. Wieso das nicht nur bei mir so ist, sondern Heißgetränke uns generell gut tun, dieser Frage gehe ich heute nach.

Warum Heißgetränke unser Wohlbefinden steigern

Warme Getränke wärmen uns nicht nur auf, sondern beeinflussen auch unsere Psyche, verändern unsere Wahrnehmung und wirken sich auf unser Urteilsvermögen aus. Das klingt nach zu viel um wahr zu sein, ist allerdings wissenschaftlich bewiesen.

Es wurden Experimente durchgeführt und bewiesen, dass wir positiver denken, wenn wir vorher ein warmes anstatt eines kalten Getränks getrunken haben. Doch woran liegt das? Die positive Wärmeerfahrung könnte daher kommen, dass wir mit der Wärme des Getränks automatisch ein Gefühl der Wärme aus unserer Kindheit hervorrufen. Erfahrungen, die wir mit den fünf Sinnen unseres Körpers (also schmecken, sehen, riechen, hören und tasten) machen, beeinflussen, wie wir über eine bestimmte Situation denken – ohne, dass wir es bewusst wahrnehmen. Bereits als Baby lernen wir, dass die Wärme der Mutter gut tut – wir fühlen uns wohl und geborgen und dieses Gefühl merken wir uns ein ganzes Leben lang.

Die besten Heißgetränke für die Seele

Als Kind trinken wir warmen Kakao, später dann Tee und auch Kaffee. Im Winter kommt noch der beliebte Punsch und Glühwein dazu, mit denen wir uns in der kalten Jahreszeit von innen aufwärmen. Heute möchte ich ein bisschen weiter über den Tellerrand schauen und euch noch mehr Heißgetränke vorstellen – die dazu auch gut für die Gesundheit sind.

Chai Latte
Fotocredit: Rene Porter auf Unsplash

Chai Latte

Seit vielen Jahren liebe ich Chai Latte, ein kräftiger Schwarztee mit Gewürzen, heißer Milch und Milchschaum, der seinen Ursprung in Indien hat. Durch die Gewürze duftet er intensiv und hat auch besondere Wirkung auf den Körper. Traditionell sind die enthaltenen Gewürze Kardamom, Zimt, Gewürznelken, Ingwer oder Pfeffer. Sie wirken antioxidativ und teilweise antibakteriell, helfen bei Verdauungsstörungen, regen den Appetit an und stärken das Immunsystem. 

Im Chai Tee steckt das traditionelle Wissen der indischen Gesundheitslehre. Demnach wirkt jede Heilpflanze immer zum einen auf den Körper, zum anderen auch auf den Geist. Die im Tee enthaltenen Gewürze sollen neue Energie spenden und die Lebensfreude steigern. Der Chai Tee regt durch das enthaltene Koffein an, macht aber nicht aufgeregt oder unruhig – mit ein Grund, warum ich ihn so mag!

Es gibt ihn als fertige Mischung zu kaufen, oder ihr macht ihn einfach selbst:

Selbstgemachte Chai Latte

Zutaten für 2 Portionen Chai-Tee: 3 Tassen Milch, 2 Tassen Wasser, 3 EL Honig, 2 Nelken, 2 Kardamom Kapseln, 1/2 TL Anis, 1/4 TL Ingwer (am besten frisch und klein gehackt), 1/2 Stange Zimt, 2 EL schwarzer Tee.

Zubereitung: Die Gewürze mit dem Wasser (ohne Milch und Tee) in einem Topf aufkochen und für ca. 10 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen. Dann die Milch mit in den Topf geben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Nun kommt der schwarze Tee dazu, diesen aber maximal 3-5 Minuten mitkochen, sonst wird der Chai bitter und sehr herb. Anschließend die gesamte Flüssigkeit durch ein Sieb in die Tassen oder die Kanne abgießen. Nun könnt ihr den Chai noch nach Belieben süßen, am Besten mit Honig.

Kurkuma Latte
Fotocredit: Sarah Gualtieri auf Unsplash

Kurkuma Latte

Über Kurkuma habe ich hier schon einmal geschrieben, heute gibt es das passende Heißgetränk zur goldenen Wurzel! Sie hat entzündungshemmende, schmerzstillende und antioxidative Wirkung durch das enthaltene Kurkumin. Noch mehr Informationen über Kurkuma findet ihr im verlinkten Artikel – heute habe ich noch ein Rezept für den besten Kurkuma Latte für euch mitgebracht, der euch von innen wärmt, die Verdauung stimuliert und gemäß TCM auch Schwermetalle aus dem Körper ausleitet. Ihr findet das Rezept hier bei Verena von Sweets & Lifestyle.

Apfelpunsch

Punsch gehört zum Winter ohnehin dazu, wobei für mich die Varianten am Weihnachtsmarkt immer total gut klingen. Leider schmecken dann doch alle nur nach Zuckerwasser, inklusive dem Kinderpunsch für die Kleinen. Wir machen unseren Punsch daher lieber aus hochwertigen Zutaten daheim selbst. Das geht ganz schnell und ich verspreche euch, das Ergebnis ist nicht mit den gekauften Getränken zu vergleichen!

Am liebsten haben wir diesen Apfelpunsch, der alkoholfrei für die ganze Familie hergestellt oder auch alkoholisch zubereitet werden kann. Der Punsch wird aus echten Äpfeln hergestellt und auch mit Birnen hab ich ein ähnliches Rezept: Birnen-Kardamom-Punsch. Wer doch lieber auf Direktsaft zurückgreift, dem lege ich dieses Rezept für einen Punschsirup ans Herz, das eignet sich auch als tolles Weihnachtsgeschenk!

Apfelpunsch
Apfelpunsch, Fotocredit: Ulrike Göbl

Tee

Weniger „in“ als die vorher genannten Getränke ist Tee, quasi der Klassiker unter den Seelentröstern. Ob als starker Schwarztee mit Milch, wie in England zur Teestunde, oder als heilender Kräutertee aus der traditionellen Heilkunde – es ist wohl unumstritten, dass eine Tasse Tee immer gut tut!

Dabei ist Tee nicht gleich Tee – neben den klassischen Sorten wie schwarzem, grünen oder weißem Tee, gibt es heutzutage eine Menge Teemischungen, die nicht selten auch aromatisiert sind. Dabei solltet ihr immer darauf achten, dass nur natürliche Aromen verwendet werden. Früchte- und Kräutertees zählen streng genommen nicht als Tee, sondern als Kräuter- oder Fruchtaufguss. Aber da sind wir mal nicht so streng. Diese Kräutertees sind nämlich noch dazu oft am besten für den Körper und können bei diversen Erkrankungen vorbeugen und unterstützen. Auch darüber habe ich schon einmal geschrieben und ihr findet den Artikel dazu hier.

Grünen Tee gibt es übrigens doch auch als Mode-Getränk fällt mir gerade ein: in Form vom Matcha Latte! Matcha ist der zu Pulver vermahlene Grüntee und gilt als besonders edle Teesorte.

Heiße Schokolade
Fotocredit: Sam Hojati auf Unsplash

Auch Klassiker wirken auf die Seele

Kaffee und Kakao habe ich vorhin kurz erwähnt, denn die Klassiker der Heißgetränke wirken auch auf die Psyche! Ich persönlich mach mir gerne einen Kaffee mit Milchschaum und sehe das als kleinen Wohlfühl-Moment für mich selbst. Dabei mahle ich die Kaffeebohnen frisch und bereite den Kaffee in einem Espressokocher am Herd zu, es ist also ein richtiges Ritual und beschert mir ein paar Minuten Ruhe zum Kraft tanken.

Meine Kinder wiederum lieben Kakao beziehungsweise heiße Schokolade. Ich achte dabei auf die Qualität mit echtem Kakao und wenig Zucker, denn Rohkakao ist nachweislich gesund (mehr dazu gibt es hier). So werden meiner Kinder Wärme und Geborgenheit auch immer mit einer Tasse voll einem heißen Getränk verbinden!

Welche Heißgetränke wählt ihr, wenn ihr etwas für die Seele braucht?

Quellen:
Kölner Stadtanzeiger, Nina Klempt, 01.01.2015, „Ein heißes Getränk als Problemlöser
Gesundheit.de, Deutscher Teeverband e.V., 13.05.2016, „Chai Tee
Gesundheit.de, Silke Hamann, 18.09.2020, „Tee: Ein Überblick über die besten Teesorten