Immer mehr Länder verbieten den Verkauf neuer Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren. Nun hat der US-Bundesstaat Kalifornien so ein Verkaufsverbot ab dem Jahr 2035 eingeführt.

Kalifornien schließt sich damit 16 Ländern an, die sich zum Ausstieg aus benzinbetriebenen Autos verpflichtet haben.

„Angesichts der Klimakrise brauchen wir mutige Maßnahmen: Autos sollten unseren Kindern kein Asthma verursachen, Waldbrände verschlimmern, Gletscher schmelzen oder das Meeresniveau anheben“, schreibt der kalifornische Gouverneur Gavin Newsom angesichts der neuen Verordnung auf Twitter. Verkehr ist für mehr als 50 Prozent der kalifornischen Treibhausgasemissionen verantwortlich, für 80 Prozent der smogbildenden Verschmutzung und für 95 Prozent der giftigen Dieselemissionen.

Elf Prozent der Fahrzeuge am US-Automarkt werden in Kalifornien verkauft. Der kalifornische Gouverneur kündigte an, diese Marktmacht des bevölkerungsreichsten US-Bundesstaats zu nutzen, um emissionsfreie Fahrzeuginnovationen voranzutreiben und die Kosten für alle zu senken. Damit soll auch der Standort gesichert und Arbeitsplätze geschaffen werden. Schließlich boomt die Elektroauto-Industrie in Südkalifornien.

Die Länder, die spätestens 2030 den Verkauf neuer Diesel- oder Benzinautos verbieten sind: Slowenien, Finnland, Schweden, Norwegen (schon 2025), Dänemark, Irland, Niederlande, Island, Israel, Indien, Costa Rica. Mit 2035 bzw. 2040 werden Kanada, Großbritannien, Frankreich, Spanien und Taiwan nachziehen. Hinzu kommen Maßnahmen wie Citymauts oder Fahrverbote in weltweit mehr als 200 Städten, die darauf abzielen, den motorisierten Individualverkehr einzuschränken.

Eine interaktive Karte der Umweltschutzorganisation Greenpeace liefert eine gute Übersicht über den weltweiten Status solcher Beschlüsse. Pläne für ein ähnliches Gesetz zum Verbot neuer Benzin- und Dieselautos gibt es in Österreich bislang nicht.


Mehr über Energiepolitik

Die Kategorie Energiepolitik umfasst internationale Entwicklungen und Verbesserungen, um erneuerbare Energien zu fördern, Strom zu sparen und die Umwelt zu schützen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Pexels