Mit Wasser sollten wir sparsam umgehen.

Wasser ist unsere allerwichtigste Ressource. Auch wenn wir in Österreich das große Glück haben, ausreichend Wasser in allerbester Qualität zur Verfügung zu haben, sollten wir sorgsam mit diesem wertvollen Gut umgehen. Wasser zu verschwenden muss nicht sein. Denn Wasser, das ungenutzt in der Kanalisation landet, durchwandert dennoch den aufwendigen und umständlichen Prozess der Wiederaufbereitung in der Kläranlage. Hier sind 10 Tipps des US-Öko-Blogs trehugger.com und des Blogs spartippsammlung.de, wie man Wasserverschwendung vermeiden kann.

  1. Tropfende Wasserhähne reparieren. Durch einen tropfenden Wasserhahn „fließen“ bis zu 75 Liter Wasser – pro Tag! Eine rinnende Toilettenspülung verschwendet bis zu 333.000 Liter Wasser im Monat. Die einfache Lösung: Schnellstens reparieren (lassen)!
  2. Modernen Spülkasten für Toilettenspülung verwenden. Es gibt Spülkästen mit einer großen und einer kleinen Taste, die je nach Bedarf eingesetzt werden können und sollten. Auch bei Systemen mit nur einer Taste kann man Wasser sparen, indem man die Taste nicht ganz durchdrückt, sondern nur so viel, wie eben nötig. Alte Spülkästen lassen sich relativ günstig mit einem Spülstopp nachrüsten.
  3. Wasser während dem Zähneputzen ausschalten. Warum? Es gibt schlicht und einfach keinen Grund dafür, dass es läuft. Bis zu 50 Prozent Wasser kann man allein dadurch sparen.
  4. Duschen. Wer öfter duscht, statt ein Vollbad zu nehmen, spart Unmengen an Wasser. In eine volle Badewanne passen 150 bis 200 Liter Wasser. Zum Duschen reichen bereits 60 bis 80 Liter Wasser. Klar, man muss deshalb ja nicht auf jedes Vollbad verzichten…
  5. Wasser beim Abwaschen nicht fließen lassen. Geschirr sollte, wenn man von Hand spült, nicht unter fließendem Wasser abgespült werden, sondern im Becken. Auch Obst und Gemüse sollte man besser im Becken oder in einer Schüssel waschen.
  6. Sparprogramme verwenden. Geschirrspüler und Waschmaschinen haben Wassersparprogramme. Diese sollte man bevorzugt verwenden. Vor allem, wenn die Wäsche nicht wirklich schmutzig, sondern nur muffig ist, und wenn das Geschirr nicht ganz so schlimm verschmutzt ist, rentieren sich solche Programme.
  7. Trinkwasser aus der Leitung. Abgepacktes Wasser verbraucht Unmengen an Ressourcen – auch an Wasser! Besser ist, Leitungswasser zu trinken. Wer gerne eine Wasserflasche dabei hat, sollte sich eine wiederbefüllbare zulegen und diese mit Leitungswasser füllen. Die Auswahl an Flaschen ist mittlerweile schier unendlich – und für jeden ästhetischen Geschmack ist etwas dabei.
  8. Regenwasser auffangen. Wer über den Luxus eines Gartens (oder einer Terrasse oder eines Balkons) verfügt, weiß, dass Regenwasser viel besser für die Pflanzen ist, als Wasser aus dem Wasserhahn. Obendrein hilft es beim Sparen.
  9. Blumen am Abend gießen. Beim Gießen in der prallen Sonne verdunstet viel Wasser – völlig ungenutzt und somit unnötig. Außerdem schadet es den Pflanzen. Pflanzen, die nur wenig Wasser brauchen, nicht übergießen.
  10. Auto in der Waschanlage waschen. Das ist oft wassereffizienter, als das Auto zu Hause zu waschen. Allerdings nur, wenn das Wasser an Ort und Stelle wiederaufbereitet wird.
Caption
Tropfende Wasserhähne reparieren
Caption
Modernen Spülkasten für Toilettenspülung verwenden
Caption
Wasser während dem Zähneputzen abdrehen
Caption
Duschen statt Vollbad
Caption
Wasser beim Abwaschen nicht fließen lassen
Caption
Sparprogramm bei Waschmaschine und Geschirrspüler verwenden
Caption
Trinkflaschen statt abgepacktem Wasser
Caption
Regenwasser auffangen
Caption
Blumen am Abend gießen
Caption
Auto in der Waschanlage waschen

  

  

Mehr über Ernährung

Diese Kategorie umfasst Wissenswertes über Gemüse, Obst, nachhaltige Supermärkte, schädliche Inhaltsstoffe, Bio-Produkte und vieles mehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quelle: Beitrag auf treehugger.com
Beitrag auf spartippsammlung.de
Fotos: pixabay.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*