Foto: Energieleben Redaktion
Foto: Energieleben Redaktion
Sonnencreme, Bikini & Co: So hältst du auch im Sommer deinen ökologischen Fußabdruck möglichs klein. Ein paar Tipps für mehr Nachhaltigkeit.

Sommer, Sonne, Meer! Endlich scheinen Urlaubsreisen wieder in greifbarer Nähe. Doch wer einen nachhaltigen Lebensstil pflegt, wird in Sachen Verreisen vor Herausforderungen gestellt. Die guten Nachricht: Du musst nicht aufs Reisen verzichten, um nachhaltig in den Urlaub zu fahren. Und auch wer Urlaub in Balkonien plant, kann einiges dazu beitragen, dass die Gartenparty und Grillerei unterm Strich der Umwelt kein blaues Auge verpasst.

  1. Benutze nur noch umweltfreundliche Sonnencremes auf mineralischer Basis. Das ist besser für die Meere und folglich auch für die Meeresbewohner. Letzlich wird’s dir auch deine Haut danken.

  2. Mach beim Grillen keinen Müll. Verzichte auf Einwegbesteck und -geschirr sowie auf Alutassen. Das ist besser für die Umwelt und außerdem auf Dauer auch billiger.

  3. Probiere vegetarische oder vegane Alternativen beim Grillen. Wenn wir auf Fleischkonsum verzichten, tragen wir wesentlich zum Klimaschutz bei, denn für die Erzeugung von Gemüse ist viel weniger Wasser nötig als für die Herstellung von Fleisch.

  4. Nutze Ökostrom für Elektrogrill, Klimaanlage & Co.

  5. Trage faire Bademode. Am besten aus Recycling-Material. Das kostet zwar deutlich mehr, dafür ist es aber besser für die Umwelt und zugleich werden auch die Näherinnen fairer entlohnt.

  6. Fahre nachhaltig in den Sommerurlaub. Es muss nicht immer eine Fernreise sein. Beim Fliegen schaden wir bekanntlich dem Klima am meisten. Fahre öffentlich oder mit dem E-Auto in den Urlaub. Oder wie wär’s zum Beispiel mit einem Wanderurlaub in Österreich?

Quelle: „11 Tipps und nachhaltige Life-Hacks: Sommer Edition„; „10 einfache Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Sommer

Foto: Energieleben Redaktion


Mehr zum Thema Leben

Diese Kategorie beschäftigt sich mit allem, was das tägliche Leben berührt, um dieses nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.