Dieser Luftqualitätsmesser gibt Auskunft über die aktuelle Umweltbelastung im Freien. Fotocredit: © ATMOTECH INC./atmotube.de
Dieser Luftqualitätsmesser gibt Auskunft über die aktuelle Umweltbelastung im Freien. Fotocredit: © ATMOTECH INC./atmotube.de
Hast du dich eigentlich schon einmal gefragt, ob die Luftqualität für deine Joggingrunde morgens oder abends besser ist? Oder überlegst du, zu welcher Tageszeit Lüften den größten Sinn ergibt? Die Luftverschmutzung kann nachhaltige Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben. Ein US-Unternehmen will diese mit einem tragbaren Luftqualitätsmesser nun reduzieren.

„Du musst einfach mal an die Frische Luft!“ Diesen gut gemeinten Ratschlag haben wir wohl alle schon einmal erhalten. Und ja: Bewegung an der frischen Luft tut Körper und Seele tatsächlich nachweislich gut. Allerdings gilt das nur, so lange die Luft draußen auch wirklich sauber ist. Umweltverschmutzungen, CO2-Emissionen oder auch Ozonbelastungen können sich nämlich sehr ungünstig auf unsere Gesundheit auswirken. Man schätzt, dass Feinpartikelbelastungen, wie sie durch Verbrennungsvorgänge in Kraftwerken, in der Industrie oder auch durch Autoabgase entstehen, alleine im Jahr 2015 weltweit für über vier Millionen Todesfälle verantwortlich waren. Der Großteil davon fällt auf den Asiatischen Raum. 

Wiener Luftqualität in Echtzeit verfolgen 

In Ostösterreich wurde die Ozonalarmschwelle zuletzt übrigens 2016 überschritten. In Kittsee im Burgenland überstiegen die Werte mit 245 µg/m³ am 21. Juni 2016 die Alarmschwelle gemäß Ozongesetz. Die Wiener Umweltschutzabteilung rät im Fall der überschrittenen Ozonkonzentration dazu, Anstrengungen im Freien zu unterlassen, da Werte über der Alarmschwelle zu Reizungen der Schleimhäute sowie zu Atemwegsbeschwerden führen können. Asthmatiker oder Risikogruppen betreffend Herz- und Atemwegserkrankungen sollten sich dann bevorzugt in Innenräumen aufhalten. Hier findest du übrigens alle Überschreitungen der Informations- sowie Alarmschwellen des Wiener Ozonüberwachungsgebietes der vergangenen Jahre. Derzeit herrscht in Wien aber frische Luft. Mit dieser Echtzeit-Karte des Luftqualitätsindex hast du die aktuelle Luftverschmutzung in Wien jederzeit im Blick. 

 

Luftqualitätsmesser soll helfen, Aktivitäten im Freien zu planen

Das ist vor allem dann wichtig, wenn du anstrengende Outdoor-Aktivitäten planst. Dieser Umstand hat die Verantwortlichen des US-Unternehmens ATMOTECH 2016 dazu inspiriert, ein genaues, tragbares Gerät für die Überwachung der Luftverschmutzung von einem erfahrenen Team aus Hardware- und Software-Ingenieuren entwickeln zu lassen. „Atmotube PRO“ ist dabei für den Innen- und Außenbereich geeignet. Es erkennt feinste Partikel und meldet in Echtzeit, wenn der Gehalt an Schadstoffen in der Umgebung zu groß ist. Das Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco will es Menschen, die viel im Freien arbeiten oder draußen Sport betreiben, vereinfachen, ihre Zeit im Freien bzw. ihre sportlichen Routen und Aktivitäten entsprechend der aktuell vorherrschenden Luftqualität zu planen. 

Auch für Asthmatiker soll der tragbare Luftüberwacher Vereinfachungen bieten. Dieser kann auch in Innenräumen zum Einsatz kommen. Auf der Website beschreibt beispielsweise ein Anwender, dass seine Nachbarn im Winter durchgängig mit Holzöfen heizen. Er hat seinen Atmotube deswegen auf dem Fensterbrett stehen, um so vor dem Schlafengehen herauszufinden, ob die Luftqualität draußen oder drinnen besser ist. Das hilft ihm letztlich bei der Entscheidung, ob er mit offenem oder geschlossenem Fenster schläft.

Quelle: wetter.at, wien.gv.at, atmotube.de, Fotocredit: © ATMOTECH INC./atmotube.de


Mehr zum Thema Tech

In der Kategorie Tech informieren wir über nützliche Entwicklungen und Gadgets, die Strom erzeugen, Wasser sparen und uns helfen, der Umwelt etwas Gutes zu tun. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.