Für die Installation dieses Offshore-Windrads benötigt man keine Spezialschiffe

Letzten Sommer wurde im Meer vor den Kanarischen Inseln ein Windrad installiert, das auch seit Anfang diesen Jahres Strom ins Netz einspeist. Soweit ist daran nichts Besonderes zu erkennen und doch unterscheidet sich dieses Windrad deutlich von anderen Windrädern. Es ist eine Entwicklung des Spaniers Javier Nieto, in der sieben Jahre Forschungsarbeit stecken. Das Besondere daran ist, dass man zur Installation dieses Windrades weder ein Spezialschiff noch Spezialarbeitskräfte benötigt.

Was dem Windrad als Basis dient, mit der es am Meeresgrund verankert ist, diente während des Transportes aufs Meer als Floß. Außerdem ist der Turm der Anlage ein Teleskopturm, der für den Transport eingefahren werden kann. Das Windrad kann also bereits an Land vollständig zusammengebaut werden, denn es ist nicht zu hoch für den Transport. Hat man es mittels Schleppschiffs an seinen endgültigen Standort gebracht, werden Ventile in der Basis geöffnet, es strömt Wasser ein und die Basis sinkt auf den Grund und verankert die Anlage dort. Gleichzeitig wird der Teleskopturm ausgefahren und Turbine und Rotorblätter in Betriebsposition gebracht.

Diesen gesamten Installationsprozess kann man mittels einer Fernbedienung, welche Ventile, Pumpen und hydraulische Hubgeräte kontrolliert, vom Schleppschiff aus steuern. Es werden für den Installationsprozess also weder Arbeitskräfte auf der Anlage, teure Spezialschiffe oder Lastenkräne benötigt. Weiterer Vorteil von Nietos Entwicklung ist, dass sie aus Materialien gefertigt ist, die praktisch überall verfügbar sind. Die gesamte Anlage besteht aus Beton, Stahlverstärkung und auch die Hubgeräte sind Standartprodukte, die überall verfügbar sind, somit kann eine solche Anlage überall vor Ort gebaut werden. Der nächste Schritt für Nieto und sein Team ist es nun das selbstinstallierende Windrad zur Serienreife weiterzuentwickeln, dazu will man nun einen kleinen Test-Offshore Windpark bauen.


Mehr zum Thema Tech

In der Kategorie Tech informieren wir über nützliche Entwicklungen und Gadgets, die Strom erzeugen, Wasser sparen und uns helfen, der Umwelt etwas Gutes zu tun. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Jack Hunter on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*