Die SkyWind Mikrowind Anlage wiegt gerade einmal 20 Kilogramm und hat eine Nennleistung von einem Kilowatt. Fotocredit: © SkyWind Energy GmbH
Die SkyWind Mikrowind Anlage wiegt gerade einmal 20 Kilogramm und hat eine Nennleistung von einem Kilowatt. Fotocredit: © SkyWind Energy GmbH
Mit der Windkraftanlage SkyWind Mikrowind kann auf nahezu jedem Hausdach eine eigene kleine Windanlage montiert werden, die beispielsweise eine vorhandene Solaranlage bei Nacht oder Schlechtwetter unterstützt.

Die Solaranlage auf dem Dach des eigenen Einfamilienhauses ist heute durchaus keine Seltenheit mehr im Landschaftsbild diverser Ortschaften. Aber hast du gewusst, dass es auch Windkraftanlagen für daheim gibt? Bei klassischen Windrädern denken wir aber in erster Linie einmal an die riesigen Anlagen, die an guten Windstandorten zu finden sind. Und die haben im beschaulichen Garten zu Hause natürlich keinen Platz. Das wird deutlich, wenn man sich vor Augen führt, dass viele Windräder mit einer Höhe von rund 150 Metern den Wiener Stephansdom weit überragen. Gut, dass immer wieder an Windkraftlösungen getüftelt wird, die in kleineren Dimensionen nachhaltigen Strom für zu Hause ermöglichen. 

SkyWind Mikrowind als System, das Hausnetz entlasten kann

Mit dem SkyWind Mikrowind – eine nach Angaben des Herstellers weltweit einzigartige Windkraftanlage – kann Windenergie überall dort zum Einsatz kommen, wo die örtlichen Windverhältnisse passen und Strom benötigt wird. Dabei ist es ganz gleich, ob es sich um ein Einfamilienhaus oder die Schrebergartenhütte handelt. Mit dem System soll Energie gerade dann produziert werden, wenn beispielsweise eine Photovoltaikanlage Ergänzung braucht. Etwa bei schlechtem Wetter oder nachts. Das patentierte System verspricht eine vibrations- und geräuscharme Möglichkeit, auf dem eigenen Hausdach Windenergie zu gewinnen, die das Hausnetz entlastet. Das SkyWind Mikrowind ist ein flexibles System, das sich von jedem erfahrenen Profi-Handwerker einfach ohne weitere schwere Geräte, wie beispielsweise einem Kran, montieren lässt. Das liegt unter anderem daran, dass es weniger als 20 Kilogramm wiegt – der Rotor alleine wiegt nur um die 600 Gramm.

 

Mikrowindanlage auf der ganzen Welt

Die Nennleistung der Mikrowindanlage beträgt 1 Kilowatt und der Rotor hat einen Durchmesser von 1,5 Metern. Die Mikrowindanlage wurde übrigens von einem deutschen Start-up entwickelt. Das unter dem Namen „FuSystems SkyWind“ gegründete Unternehmen, das im Bereich der Erneuerbaren Energien tätigt ist, wurde von Fritz Unger ins Leben gerufen, der für das Konzept der Windanlage schon 2012 ausgezeichnet wurde. Auf den deutschen Markt ist das Unternehmen übrigens keineswegs reduziert. Denn laut dem Start-up sind die Mini-Windkraftwerke heute bereits international im Einsatz. Darunter in Japan, Chile und in der kuwaitischen Wüste. Falls du jetzt überlegst, dir selbst ein solches Mikrowindkraftwerk zu installieren: Mit knapp 3.000 Euro bist du dabei! 

Quelle: pressebox.de, myskywind.com / Fotocredit: © SkyWind Energy GmbH 


Mehr zum Thema Tech

In der Kategorie Tech informieren wir über nützliche Entwicklungen und Gadgets, die Strom erzeugen, Wasser sparen und uns helfen, der Umwelt etwas Gutes zu tun. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.