Zum Schulbeginn gibt es eine lange Einkaufsliste an Heften, Stiften und sonstigen Schulsachen. Um die Umwelt möglichst zu schonen, sollte man beim Einkaufen auf gewisse Dinge achten. Farbstifte, Füllfeder, Hefte,…

Zum Schulbeginn gibt es eine lange Einkaufsliste an Heften, Stiften und sonstigen Schulsachen. Um die Umwelt möglichst zu schonen, sollte man beim Einkaufen auf gewisse Dinge achten.
Farbstifte, Füllfeder, Hefte, Radiergummi – zum Schulbeginn braucht man all diese Dinge und noch viel mehr. Doch Vorsicht! Nicht alle Produkte sind für Kinder geeignet, und nicht alle Produkte sind Umweltschonend. No-Name-Produkte, also Produkte, die keine klaren Angaben darüber machen, wer der Hersteller ist, und wie Garantieleistungen erbracht werden, sollte man unbedingt vermeiden. Wer beim Kauf darauf achtet, dass auch die Qualität stimmt, hat mehr und vor allem länger was davon – und schont so die Umwelt.

Bunte Stifte
Farbstifte, zum Beispiel, deren Mine mit dem Holz verleimt ist, können länger genutzt werden als Stifte, bei denen das nicht der Fall ist. Die Mine bricht dann nämlich nicht so leicht, wenn der Stift auf den Boden fällt. Auch ob ein Stift lackiert ist, spielt für den Umweltschutz eine Rolle. Lacke können darüber hinaus Schwermetalle enthalten, die für Kinder schädlich sein können, wenn sie die Stifte in den Mund nehmen. Grundsätzlich gilt: Je weniger Lack, desto besser.

Initiative „Clever einkaufen für die Schule“
Das Lebensministerium hat übrigens in Wien gemeinsam mit dem österreichischen Papierfachhandel – darunter auch mit Libro und Pagro – die Kooperation „Clever einkaufen für die Schule“ auf die Beine gestellt. In den teilnehmenden Filialen sind Schulsachen, die den Umweltstandards entsprechen, speziell mit dem grünen „Umwelttipp“-Schild gekennzeichnet. In einer eigenen Broschüre erfahren Sie alles über kinder- und umweltgerechte Schulsachen. Downloaden können Sie sie hier: http://umwelt.lebensministerium.at/filemanager/download/23445/

Kriterien für den Kauf
Hier finden Sie unter anderem eine Liste mit Produkten, die sowohl für die Gesundheit und Sicherheit der Kinder als auch für die Umwelt gut sind. Außerdem können Sie sich über die Kriterien informieren, auf die Sie beim Kauf achten sollten, und in der Liste mit Händlern, die Kinder- und Umweltgerechte Produkte anbieten, stöbern. Na dann: Umweltfreundlichen Schulbeginn!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*