Nach mehreren Rückschlägen und Reparaturen ist The Ocean Clean Up nun beinahe wieder bereit zum Auslaufen.

Bereits Anfang des Jahres haben wir darüber berichtet, dass Boyan Slats Ocean Clean Up in seiner ersten Testphase einige Rückschläge verkraften musst. Slats Idee, die in der Theorie wirklich gut ist und von vielen Seiten bejubelt wurde, bestand den ersten Praxistest nicht und musste zurück an Land geschleppt werden. Doch nach dem man nun lange an Änderungen und Verbesserungen gearbeitet hat, ist das Gerät nun beinahe bereit für den nächsten Versuch.

Das ursprüngliche Design war recht einfach, ein 600 Meter langer flexibler Plastikschlauch, der auf dem Wasser treibt, von Wind und Wellen bewegt wird und so Plastik einfängt und festhält. Doch genau das tat er anfangs eben nicht. Der Schlauch bewegt sich entweder zu langsam oder zu schnell und das gesammelte Plastik wurde nicht festgehalten, sondern schwappte wieder über die Barriere drüber und ins Meer zurück.

Um die Geschwindigkeit besser kontrollieren zu können, machte das Team von The Ocean Clean Up versuche mit aufblasbaren Bojen, welche schnellere Fortbewegung der Anlage erlauben sollte und mit kleinen Fallschirmen, um die Anlage bremsen zu können. Beides funktionierte, doch am Ende erwiesen sich die Bremsfallschirme als wirkungsvoller, da hier bei Tests viel mehr Plastik eingesammelt werden konnte.

Nun ist The Ocean Clean Up, wie gesagt, beinahe bereit, um wieder auszulaufen. Beim ersten Test hatte sich ein Teil der Anlage abgelöst, diesen hat man nun etwas anders positioniert wieder angebracht, was die Gefahr eines erneuten Ablösens verringern sollte, doch dadurch ist nun eine andere Schwachstelle entstanden, an der bereits gefangenes Plastik wieder austreten kann. Doch das Team bleibt optimistisch und spricht davon, dass dieses Problem bei weitem leichter zu beheben ist, als die früheren. Und der Bedarf an einer Anlage, mit der Plastik aus den Ozeanen entfernt werden kann ist natürlich genau so groß, oder sogar größer, als zu Beginn des Projekts.


Mehr zum Thema Tech

In der Kategorie Tech informieren wir über nützliche Entwicklungen und Gadgets, die Strom erzeugen, Wasser sparen und uns helfen, der Umwelt etwas Gutes zu tun. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild:  The Ocean Clean Up

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*