Elektroauto
Elektroauto
Von Null auf 100 in acht Sekunden: „Solo“ heißt das Elektroauto, das in Kanada produziert wird und mit seinen drei Rädern als minimalistischer Stadtflitzer daher kommt.

Die Geschichte von Electra Meccanica beginnt vor knapp 60 Jahren in Turin: Dort baute Frank Reisner, der Gründer des Unternehmens, bereits 1959 Sportwägen – damals noch unter dem Markennamen Intermeccanica. Heute versteht sich die mittlerweile in Kanada stationiert Firma als Hersteller von erschwinglichen Elektrofahrzeugen, die den Ansprüchen von urbanen Pendlern genügen.

Elektroauto für Pendler

Dazu gehört etwa der Einsitzer Solo, von dem das Unternehmen in den kommenden drei Jahren 75.000 Stück in den USA verkaufen will. Die Auslieferung in die vereinigten Staaten hat dabei bereits begonnen. Hintergrund für die Entwicklung des futuristisch anmutenden Elektroautos dürfte vor allem die Pendlersituation in Nordamerika gewesen sein: Dort pendeln nach Informationen des Unternehmens 105 Millionen Menschen täglich alleine in ihren Autos. 

Sicherheit und Komfort

Der elektrische Einsitzer Solo, der von Null auf 100 in acht Sekunden hochfährt, könnte damit für viele Nordamerikaner eine ideale Möglichkeit sein, ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern und dabei trotzdem nicht auf bequeme Mobilität zu verzichten: Immerhin erreicht man mit dem Solo eine Höchstgeschwindigkeit von über 130 km/h! 160 Kilometer am Stück soll der kleine Stadtflitzer zurücklegen können. Betrieben wird das Auto mit einem 17,3 kWh Lithium-Ionen-Akku, der mit den meisten Ladestationen kompatibel ist. Pendeln mit dem Auto und Nachhaligkeit sind demnach kein Widerspruch mehr. Auch die Sicherheit kommt in dem kleinen Stadtflitzer nicht zu kurz: Regelmäßige Tests sorgen dafür, dass der Solo weltweiten Sicherheitsstandards entspricht. Sitzheizung und Rückfahrtkamera sorgen noch dazu für Komfort – der mit umgerechnet 13.000 Euro vergleichsweise günstig daherkommt.

Quellen: www.electrive.netinsta-drive.com
Foto: electrameccanica.com 


Mehr zu Mobilität

In dieser Kategorie sammeln sich Innovationen rund um den Einsatz von Solarenergie, Windkraft und Elektromobilität sowie Beiträge zur Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*