Winter. Die Temperaturen in der kalten Jahreszeit machen ein beliebtes Freizeitvergnügen möglich: das Eislaufen. Architekten haben sich Gedanken gemacht, wo man seine kalten Finger auf Natureislaufplätzen wärmen könnte, ohne Energie zu vergeuden.

Die Lösung : Temporäre Strukturen direkt auf dem Eis, die sich in die Landschaft einfügen und warme Plätze  bieten.

Die Eiskabine der Architektin Virgina Melnyk fügt sich nahtlos in die umgebende Winterlandschaft ein. Die glitzernde Oberfläche spiegelt den Schnee und das Eis der Umgebung. Von weitem erscheint die Struktur am Horizont wie eine Verlängerung der Natur. Nähert man sich als Eisläufer, entsteht der Eindruck einer Oase.

Das Innere der Eiskabine kontrastiert die Umgebung aus Eis und Schnee. Durch mehrere unterschiedlich große Eingänge gelangt man in eine rote Höhle, die mit Plüsch gepolstert ist. Verschieden große Öffnungen im Inneren ergeben Bereiche, die zum Sitzen, Stehen oder Herumliegen einladen.

Das Architektenbüro Lateral Office entwickelte einen Pavillon namens „Drift-Pass“. Der warme Rastplatz für Eisläufer wurde für den River Trail im kanadischen Manitoba entworfen. Dabei handelt es sich um den längsten natürlichen Eislaufpfad der Welt.

Die Rastplätze für den River Trail sind durch die Schneezäune in den Bergen inspiriert. Allerdings sind die Pavillons nicht als Barrieren, sondern als Schutz vor Kälte und als Passagen zum Spielen gedacht. Die Zäune sind gebogen und verwinkelt aneinander gereiht, dass verschiedene Temperaturzonen zum Rasten und Aufwärmen entstehen. Die Winkel laden aber auch zum Versteck- und Fangenspielen ein.

1 Kommentar

  1. Häh, grübel, beim Eislaufen wird einem e von selbsz warm! Und die die nur rumrutschn, die solln sich gs heit was anziehen. So wird ja wieder die Natur unnötog verschandelt, hatt wieder Einer me unnötige Ide gehabt, wo ma vohehr gar nicht gewusst haben das wir es Brauchen? ! ! Für Weicheier und Konsorten gibt es e schon beheizbare, Jacken,Hands huhe,Socken, usw.,.. Da gibt es keine Notwendigkeit für solch Unson nur das sich wieder wer verwirklichen kann, weil er sonst mit seonen Selbstbewußtseinsdefizitsyndrom nicht zu re ht kommt! Gibt ja e bei jedem See, oder Fluss, wo man Eislaufen kann ein Gasthaus oder Ähnliches wo man sich Wärmen kann, und da gibts dann auch gleich Tee oder noch as zum Futtern! aber na ja, :'( die Menschheit stellt sich ein Armutszeugnis nach dem anderen aus, ………..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*