Radfahren
Radfahren
Radfahren in der Stadt ist die schnellste und umweltfreundlichste Fortbewegungsmethode. Nun sollte genügend Platz und sichere Infrastruktur geschaffen werden, um mehr Menschen zu bewegen, den PKW stehen zu lassen und auf das Fahrrad umzusteigen.

Doch der motorisierte Verkehr lässt sich nur ungern Platz abspenstig machen, weshalb manch seltsamer Vorschlag für die „gemeinsame“ Nutzung des urbanen Raumes durch Radfahrer, Autofahrer und natürlich Fußgänger präsentiert wird. Für London gibt es zum Beispiel Pläne den Rad- und Fußverkehr unter die Straße, das heißt in ungenutzte U-Bahn Schächte zu verlegen. Das würde aber auch bedeuten, dass diese Personen erst einmal tief in den Londoner Untergrund hinabsteigen müssten um beim Ausgang, der ihrem Ziel am nächsten ist wieder nach oben auf die Straße zu müssen, um dort bis zum eigentlichen Bestimmungsort zu radeln.

Ein anderer Plan wurde hier bereits vor einem Jahr vorgestellt, die Fahrrad-Autobahn in London. Der deutsche Begriff „Autobahn“ ist hier verwirrend, da trifft es der englische Cycling Highway schon besser, denn diese Schnellverbindungsstraßen für Fahrräder sollen hoch über dem Boden verlaufen. Und ein dritter Plan sieht eine schwimmende Brücke entlang der Themse vor . Hier bleibt die Frage, was ist, wenn der tägliche Weg eben nicht entlang der Themse verläuft?

All diese Pläne würden außerdem bedeuten, dass man Radfahrer und Fußgänger von der Straße holt, die ist aber auch der Ort wo sich das Leben abspielt, wo Geschäfte, Cafés, Restaurant, Parks und vieles mehr sind. Es braucht also andere Lösungen, welche beinhalten, dass der Motorverkehr Platz abgeben muss, denn nur so kann man ihn reduzieren und umweltschonendere Fortbewegungsmethoden fördern. Aber auch die gibt es für London und mit einem Blick nach Kopenhagen, könnte man sich außerdem Inspiration holen, um die Fortbewegung mit dem Rad in der Stadt schnell und effizient zu gestalten.

Mehr zu Mobilität

In dieser Kategorie sammeln sich Innovationen rund um den Einsatz von Solarenergie, Windkraft und Elektromobilität sowie Beiträge zur Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Wikicommons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*