Laut aktuellen Statistiken gibt es 4.909 registriere E-Tankstellen in Österreich, doch wie funktioniert das Bezahlen an E-Tankstellen und welche Zahlungsarten gibt es.

Die Zahl der Elektroautos steigt kontinuierlich, auch die Reichweite der E-Autos wird mit jedem Entwicklungsschritt besser. Zwar kommt man aktuell bereits auf eine Kilometerleistung von 100 bis 450 Kilometer, aber zum Unterschied zu herkömmlichen Tankstellen ist das aufladen eines Elektroautos nicht ganz so einfach. Zwar gehört eine Heimtankstelle zum Leistungspaket eines E-Autos dazu, was aber, wenn man längere Strecken zurücklegen möchte? Zuerst muss natürlich die entsprechende E-Tankstelle gefunden werden, dazu gibt es bereits sehr gute Mobile Apps und Internetportale siehe Beitrag E-Tankstellen finden. Außerdem steigt die Anzahl der E-Tankstellen kontinuierlich, wie in dieser Statistik zu sehen ist.

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es an E-Tankstellen?

Anders schaut es mit den Bezahlsystemen aus. Hier gibt es verschiedene Anbieter und nicht mit jeder Ladekarte kann an jeder E-Tankstelle bezahlt werden. Doch welche Anbieter gibt es überhaupt. Da die Thematik noch sehr schwer zu recherchieren ist, habe ich mir zunächst einmal die – für Wien relevanten Anbieter – angeschaut sowie eine Auswahl an bundesweiten Anbietern.

Wien Energie und EVN planen außerdem gemeinsam mit weiteren Energieversorgern Österreichs einen umfassenden Ausbau des anbieterübergreifenden Ladens – Stichwort eRoaming. Erkennbar sind die eRoaming-fähigen Ladestationen an dem intercharge-Symbol.

Seit 01. April 2017 steht allen E-MobilistInnen Österreichs größtes, flächendeckende Ladenetz für E-Mobilität offen. Einfaches Laden und Bezahlen österreichweit mit RFID-Karte, Smartphone oder Kreditkarte bei allen BEÖ-Partner-Ladepunkten in ganz Österreich tanken! Erkennbar sind die eRoaming-fähigen Ladestationen an dem BEÖ-Symbol!

Tanke-Wien Ladekarte von Wien Energie

Ladekarte Tanke Wien - Wien EnergieDie Tanke-Wien Ladekarte funktioniert an allen Wien Energie Stromtankstellen wie auch an den Stromtankstellen der EVN. Seit 01.04.2017 können Sie mit Ihrer Wien Energie-Ladekarte bei allen BEÖ-Partner-Ladepunkten in ganz Österreich tanken! Einfach mit der Tanke-Wien Karte an der Ladestation authentifizieren und eine Steckdose wählen. Im nächsten Schritt erhält man alle Details zum Tarif. Nach erfolgtem Tanken erhält man eine Information zu Tank-Dauer und dem Betrag. Die Abrechnung erfolgt quartalsweise. Die Rechnung wird per Post zugesendet.

Ladestationen:

  • Ermöglicht das Laden an allen Ladestationen von Wien Energie
  • Ermöglicht das Laden im gesamten österreichweiten BEÖ-Netzwerk (seit 01.04.2017)

Ladekarte bestellen:

  • Wien Energie-Ladekarte hier bestellen
  • Wien Energie-Ladekarte inklusive Serviceantrag werden postalisch zugesendet
  • Retournieren Sie den unterzeichneten Vertrag an Wien Energie
  • Die Wien Energie-Ladekarte kann nun genutzt werden
  • Quartalsweise Abrechnung aller getätigten Ladevorgänge an Wien Energie- sowie an den Ladestationen der BEÖ-Kooperationspartner

Konditionen Tanke-Wien Ladekarte:

  • Keine fixe Kartengebühr und keine Grundgebühr.
  • Das Betanken von Elektro-Bikes ist an den dafür vorgesehenen Elektrotankstellen kostenlos.
  • Die Tarife (inkl. 20% Ust.) für Elektroautos belaufen sich wie folgt.
  • Steckertyp Schuko (230V/16A): 0,84 € / Stunde
  • Steckertyp Typ 2 (11kW): 2,40 € / Stunde
  • Steckertyp Typ 2 (22kW): 4,80 € / Stunde
  • Steckertyp Typ 2 (43kW): 9,60 € / Stunde
  • Steckertyp CCS (50kW): 9,60 € / Stunde
  • Steckertyp CHAdeMO (50kW): 9,60 € / Stunde
  • Die Wien Energie ist auch Mitglied des intercharge-Netzwerks von HUBJECT.

intercharge-App

Intercharge AppStarten Sie den Ladevorgang mit der mobilen App intercharge an ausgewählten Wien Energie-Ladestationen sowie im BEÖ-Ladestations-Netzwerk. Mittels Scannen des QR-Codes auf der Ladestation kann der Ladevorgang bequem über das Handy gestartet und gestoppt werden. Voraussetzung für die Nutzung der intercharge-App an Wien Energie-Ladestationen ist in einer ersten Phase ein gültiger Wien Energie Service-Vertrag für E-Mobilität. Die Zugangsdaten können Sie einfach unter Angabe Ihrer Kartennummer unter tanke@wienenergie.at anfordern.

Konditionen:

Ladestationen:

  • Ermöglicht das Laden an ausgewählten Ladestationen von Wien Energie
  • Ermöglicht das Laden im gesamten österreichweiten BEÖ-Netzwerk (seit 01.04.2017)

Ladekarte bestellen:

  • intercharge-App im Google Play Store oder im iOs-App Store herunterladen. Die Login-Daten erhalten Sie indem Sie ein Mail an tanke@wienenergie.at unter Angabe Ihrer Kartennummer senden
  • Geben Sie Ihre Kartennummer als Benutzer & Ihren zugesendeten Pin in der intercharge-App ein
  • Abrechnung aller getätigten Ladevorgänge erfolgt quartalsweise durch Wien Energie

Ladekarte A1 Stromtankstellen

Ladekarte A1 StromtankstelleAn Telefonzellen, die zu sogenannten Stromtankstellen umgebaut wurden, können E-Fahrräder, E-Scooter und E-Autos geladen werden. A1 Stromtankstellen kann man per SMS benutzen und ist bis auf Weiteres kostenlos.

Konditionen:

  • bis auf Weiteres kostenlos.

WienMobil-Karte von den Wiener Linien

Ladekarte WienMobilDie WienMobil-Karte beinhaltet die Tanke-Wien Ladekarte. Sie ermöglicht das Aufladen von E-Autos und E-Bikes an E-Ladestationen der Wien Energie in Wien und Umgebung, die öffentlich oder halb-öffentlich zugänglich sind.

Konditionen WienMobil-Karte:

  • Für das Aufladen von E-Autos mit der WienMobil-Karte wird ein Rabatt von
    10 % auf die regulären Tarife von Tanke-Wien gewährt.
  • Tarife Tanke-Wien (siehe weiter oben Tanke-Wien Ladekarte).
  • Die Verrechnung erfolgt über quartalsweise Abbuchung.
  • Die Ladekarte für Tanke-Ladestationen der Wien Energie ist ein obligatorischer Bestandteil der WienMobil-Karte und wird mit der Bestellung der WienMobil-Karte aktiv.

Ladekarte bestellen:

  • Bestellung der WienMobil-Karte
  • WienMobil-Karte wird postalisch zugesendet und kann sofort genutzt werden
  • Quartalsweise Abrechnung aller getätigten Ladevorgänge an Wien Energie-Ladestationen

VW Think Blue. Ladekarte

Ladekarte VW Think Blue. CardDer Kunde von VW wählt einen Anbieter (Smatrics, Ella, Wien Energie, EVN, Kelag) zu Vertragsbeginn. Bei den Ladestellen des gewählten Kooperationspartners ist das „Stromtanken“ für die Besitzer der Think Blue. Ladekarte ein Jahr kostenfrei.

Konditionen VW Think Blue. Ladekarte wenn Wien Energie (Tanke-Wien) als Partner gewählt wird:

  • Think Blue. Ladekarte beim jeweiligen VW-Vertragshändler bestellen.
  • Ein Jahr Gratis-Strom, danach zu regulären Tanke-Wien Tarifen (siehe weiter oben Tanke-Wien Ladekarte).
  • Keine Kartengebühr – d.h. keine Ladekosten für Sie im ersten Jahr.
  • Gültig für E- oder Hybrid-Fahrzeuge von VW, die nach 1.1.2015 und vor 31.12.2016 gekauft wurden.

Wien Energie-Ladestationen:

Ladekarte bestellen:

  • Think Blue. Card bei Ihrem VW-Vertragshändler bestellen und Wien Energie als Anbieter auswählen
  • Ladekarte wird Ihnen postalisch zugesendet
  • Think Blue. Card kann sofort genutzt werden und Sie tanken 1 Jahr Gratis-Strom

EVN Strom Ladekarte

Ladekarte EVNMit der EVN Strom-Tankkarte kann ein Elektrofahrzeug an allen EVN Strom-Tankstellen wie auch an ausgewählten Wien Energie E-Tankstellen aufgeladen werden.

Konditionen EVN Strom Ladekarte:

  • Für die Karte selbst entstehen für Sie keinerlei Kosten.
  • Verrechnet wird nur, wenn Sie tatsächlich an einer kostenpflichtigen Ladestation geladen haben.
  • Alle Details dazu befinden sich direkt auf jeder Ladestation.

EVN-Ladestationen:

Ladekarte bestellen:

  • Um Ihre persönliche EVN Strom-Tankkarte e zu bestellen, schicken Sie einfach ein E-Mail an emobil@evn.at
    und geben Sie uns Ihren Vor- und Zunamen sowie Ihre Adresse bekannt.
  • Binnen drei Werktagen wird Ihnen die EVN Strom-Tankkarte zugesandt.
  • Ihre EVN Strom-Tankkarte ist sofort einsatzbereit. Sie müssen Ihre Karte anschließend nur noch innerhalb einer Woche mit dem beiliegenden Formular registrieren, um sie dauerhaft freizuschalten.

ELLA Ladekarte

Ladekarte ella.atAlle Ella Schnellladestationen werden zu
100 % mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen gespeist. Die Schnell-Ladestationen von Ella stehen derzeit bei ausgewählten Hofer Filialen.

Konditionen ELLA Ladekarte:

  • Schnell-Ladestationen, 30 ct/min (inkl. Mwst) für DC 50 kW (Stecker: CCS, Chademo)
  • 15 ct/min (inkl. Mwst) für AC 43 kW , (Stecker: Typ 2)
  • Die ersten 2 min Laden sind derzeit kostenlos (für eine Ladung/Tag).
  • Diese Tarife sind Vorzugstarife für Ella-Ladekartennutzer.
  • Das laden während eines Einkaufs bei Hofer Filialen ist kostenlos es muss vorher an der Kassa der jeweiligen Filiale eine Ladekarte geholt werden.

BMW i-ChargeNow-Ladekarte

Ladekarte BMW i-CharegNowAls BMW Kunde kann mit der ChargeNow-Ladekarte an ausgewählten Ladestationen sein BMW i aufgeladen werden. In Wien kann mittels der ChargeNow-Ladekarte von BMW an ausgewählten Ladestationen von Wien Energie getankt werden. Als Zugang dient die ChargeNow Karte und das Smartphone.

Ladestationen:

  • Ermöglicht das Laden an ausgewählten Tanke-Wien Ladestationen von Wien Energie.
  • Österreichweites Laden an ausgewählten BMW i Partner Ladestationen in Bregenz, Klagenfurt und Salzburg.
  • Europaweites Laden an BMW i Partner Ladestationen.

Konditionen der BMW i-ChargeNow-Ladekarte:

  • keine Grundgebühr.
  • Variable Nutzungsentgelte für Ladevorgänge: AC Laden ist kostenlos, DC Laden bald verfügbar.
  • Sonstige Gebühren: International Roaming Gebühr, 1,00 Euro/Ladevorgang.

Ladekarte bestellen:

  • Abschluss eines ChargeNow-Vertrages mit BMW i
  • Bestellung der ChargeNow-Karte
  • ChargeNow-Karte wird postalisch zugesendet
  • Abrechnung aller getätigten Ladevorgänge an BMW i Ladestationen zentral durch BMW

Tesla Ladestationen

Ladeapp TeslaDie Verwendung eines der Tesla Superchargers ist extrem einfach. Einfach vorfahren und anschließen – etwa 30 Minuten Pause machen, dann hat der Tesla wieder genug Reichweite, um mindestens bis zur nächsten Supercharger-Station weiterfahren zu können. Alle neuen Modelle sind serienmäßig mit Supercharger-Technologie ausgerüstet. Derzeit gibt es 10 Tesla Supercharger Stationen quer über Österreich verteilt.

Konditionen Tesla Supercharger Ladestationen:

  • Für bestehende Kunden bis auf Weiteres kostenlos.
  • Kunden die ihren Tesla nach dem 01.04.2017 anmelden bekommen 400 Kilowattstunden kostenlos und müssen darüber hinaus mit noch nicht näher bekannten Ladekosten rechnen.

Smatrics Ladekarte

Ladekarte SmatricsSMATRICS ist bereits in allen neun Bundesländern mit E-Tankstellen vertreten. Die SMATRICS Kundenkarte dient zur Identifikation an den Ladestationen. Alternativ dazu kann mittels der SMATRICS App die Identifikation und das Laden an der Ladestation durchgeführt werden.

Smatrics ermöglicht via Partnernetzwerk (z.B. The New Motion, Petrol, Greenway oder ZSE auch das Laden an ausgewählten Ladestationen im benachbarten Ausland (Deutschland, Slowenien, Slowakei u.v.m.).

Konditionen Smatrics Ladekarte:

  • Die Verrechnung erfolgt bei Verträgen ab dem 01.01.2016 nutzungsabhängig.
  • Je nach gewählten Tarif ist eine Grundgebühr und ein Preis pro Lademinute zu entrichten.

    SINGLE NET-Tarif:
    Grundgebühr: kostenlos – keine Bindung, Normal bis 11kW € 0,04 pro Minute, bis 22kW beschleunigt € 0,15 / € 0,04 pro Minute, bis 50kW High-Speed € 0,45 pro Minute

    SMART NET- Tarif
    Grundgebühr: €14,90 – 12 Monate Bindung, Normal bis 11kW € 0,02 pro Minute, bis 22kW beschleunigt € 0,04 / € 0,02 pro Minute, bis 50kW High-Speed € 0,20 pro Minute

    ACTIVE NET-Tarif
    Grundgebühr: €49,90 – 12 Monate Bindung, Normal bis 11kW € 0,01 pro Minute, bis 22kW beschleunigt € 0,03 / € 0,01 pro Minute, bis 50kW High-Speed € 0,07 pro Minute

PlugSurfing Ladeschlüssel

Ladeschlüssel PlugSurfingMittels einer App und einem Ladeschlüssel erhält man bei PlugSurfing Zugriff auf die Ladestationen aller großen Stromanbieter in Europa. Aktuell funktioniert dies in folgenden europäischen Ländern Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Italien, Spanien, Kroatien, Dänemark, Finnland.
Einfach in der App Ladestation suchen den Ladepreis vergleichen, in Echtzeit sehen ob eine Ladestation frei oder belegt ist und mit einem Klick den Ladevorgang starten. Oder den Ladeschlüssel an eine Ladestation halten und der Ladevorgang wird sofort gestartet. So funktioniert auch das bezahlen an Ladestationen, die das Laden per App nicht unterstützen.

Konditionen PlugSurfing Ladeschlüssel:

  • Einmalige Kosten für den RFID-Ladeschlüssel € 9,95.
  • Für die Nutzung von PlugSurfing fallen keine monatlichen Grundgebühren an.
  • Abhängig vom Betreiber der Ladestation gibt es drei verschiedene Abrechnungsmodelle.
  • Startgebühr – Der Betreiber der Ladestation berechnet ein einmaliges Entgelt für das Starten eines Ladevorgangs.
  • Laden pro kWh – Der Betreiber hat einen Grundpreis für den Verbrauch einer Kilowattstunde.
  • Laden/Parken pro Zeiteinheit – Der Betreiber berechnet die Nutzung und Belegung einer Ladestation auf Grundlage einer Zeiteinheit, bspw. pro Minute oder Stunde (dies gilt auch für das Parken nach Beenden des Ladevorgangs).
  • Die Ladepreise unterscheiden sich je nach Anbieter. Auf unserer Karte oder in unserer App findest du die Preise aller Ladestationen aus unserem Netzwerk.
  • Die Gesamtabrechnung erfolgt einmal pro Monat mittels Rechnung diese wird per Email gesendet.
  • Die Zahlungsart wird im Benutzerkonto hinterlegt. 
  • Es stehen folgenden Zahlungsarten zur Verfügung: Visa, Mastercard, Amex, Sofortüberweisung, Paypal oder iDeal.

Fazit: Stromtanken ist derzeit noch nicht so einfach wie das Tanken an normalen Tankstellen. Man benötigt zumeist vorab eine Ladekarte. Vor Antritt einer längeren Fahrt sollte man unbedingt einen Vertrag, mit einem bundesweiten Anbieter oder bei einem anbieterübergreifenden System (eRoaming), abschließen. 

Quellen:

E-Tankstellen Finder: https://e-tankstellen-finder.com/at/de/info/statistics 

Statista.de: Anzahl von öffentlich zugänglichen Ladestationen für Elektroautos in Österreich nach Leistung von 2012 bis 2017: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/576004/umfrage/ladestationen-fuer-elektroautos-in-oesterreich/

 


Mehr zu Mobilität

In dieser Kategorie sammeln sich Innovationen rund um den Einsatz von Solarenergie, Windkraft und Elektromobilität sowie Beiträge zur Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*