Mehr Sport, nicht mehr rauchen, gesünder Essen, weniger Alkohol trinken – das sind die Klassiker unter den Neujahrsvorsätzen. Gebrochen werden diese häufig schon im ersten Monat. Dabei geht es auch ganz anders – zum Beispiel mit unseren fünf nachhaltigen Neujahrsvorsätzen.

In nur wenigen Stunden wird ein neues Jahr eingeleitet. Vielleicht hattet ihr während der Feiertage Zeit, euch ein paar Gedanken darüber zu machen, worauf ihr im kommenden Jahr gerne achten möchtet. Wenn nicht, dann haben wir hier für euch fünf nachhaltige Neujahrsvorsätze zusammengeschrieben:

Mehr Bahn fahren, statt fliegen

Wie wäre es, wenn ihr im kommenden Jahr mehr mit der Bahn fahrt, anstatt zu fliegen? Es müssen nicht immer Fernreisen sein, manchmal liegen die schönsten Plätze direkt vor unserer Haustüre. Zum Beispiel der Grüne See oder die Dachsteinhöhlen in der Steiermark. Diese sind nur wenige Zugstunden entfernt.

Bahnfahrten sind nicht nur besser für die Umwelt, sie können auch sehr meditativ sein. Außerdem seht ihr so allerhand von dem Land. -Fotocredits: Corry/Unsplash
Bahnfahrten sind nicht nur besser für die Umwelt, sie können auch sehr meditativ sein. Außerdem seht ihr so allerhand von dem Land. -Fotocredits: Corry/Unsplash

Wen es doch in die Ferne zieht, könnte zum Beispiel einmal mit dem Nachtzug nach Hamburg oder Venedig fahren. Es ist auf jeden Fall ein Erlebnis.

Mehr unverpackt statt Plastik

Auch der Vorsatz, weniger Gegenständige in und aus Plastik zu kaufen, eignet sich wunderbar als Neujahrsvorsatz. In Wien gibt es bereits einige verpackungsfreie Supermärkte und zahlreiche Wochenmärkte, auf denen man problemlos ganz ohne Plastik auskommt.

Verpackungsfrei einkaufen spart Plastikmüll. Es ist einfacher, als ihr denkt. Probiert es einfach mal aus! -Fotocredits: Laura Mitulla/Unsplash
Verpackungsfrei einkaufen spart Plastikmüll. Es ist einfacher, als ihr denkt. Probiert es einfach mal aus! -Fotocredits: Laura Mitulla/Unsplash

Mehr selber machen, weniger kaufen

Graue, verregnete Sonntage eigenen sich perfekt dafür, um Dinge selber herzustellen. Egal, ob Kekse, Waschmittel, Deo oder auch einfache Grußkarten – DIY ist ansteckend und macht nicht nur Spaß bei der Herstellung, sondern auch Freude beim Verschenken.

im Internet finden sich zahlreiche DIY oder auch upcycling Ideen. Langweilige Sonntage sind damit passé. - Fotocredits: Jagoda Kondratiuk/Unsplash
im Internet finden sich zahlreiche DIY oder auch upcycling Ideen. Langweilige Sonntage sind damit passé. – Fotocredits: Jagoda Kondratiuk/Unsplash

Mehr Lesen, weniger Streaming

Viele von uns verbringend den ganzen Tag im Büro vor einem Bildschirm. Und ungefähr genauso viele kommen nach Hause und setzen sich direkt vor den Fernseher. Doch hat das wirklich einen Mehrwert für uns?

Wie wäre es, wenn ihr ein Monat ohne Streamingdienste oder Fernseher verbringt und stattdessen ein spannendes Buch lest?

Eine Jahresmitgliedschaft in einer Bücherei ab zu schließen ist ein toller Vorsatz fürs neue Jahr. Mittlerweile haben viele Bibliotheken und Büchereien auch schon ein online Kontingent, sodass ihr euch eBooks oder auch Hörbücher ausborgen könnt. - Fotocredits: Thought Catalog/unsplash
Eine Jahresmitgliedschaft in einer Bücherei ab zu schließen ist ein toller Vorsatz fürs neue Jahr. Mittlerweile haben viele Bibliotheken und Büchereien auch schon ein online Kontingent, sodass ihr euch eBooks oder auch Hörbücher ausborgen könnt. – Fotocredits: Thought Catalog/unsplash

Mehr unternehmen

Egal, ob einen Koch- oder Nähkurs, oder aber einmal alle Wienwanderwege gehen – 2020 ist genau das richtige Jahr für mehr Unternehmungen und weniger zu Hause sitzen. Es gibt bestimmt Dinge, die ihr immer schon einmal machen wolltet. Na dann los – macht sie zu eurem Neujahrswunsch und sorgt dafür, dass sie auch in Erfüllung gehen.

Wenn ihr noch Tipps für Events im neuen Jahr braucht, dann werdet ihr hier fündig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*