Körperliche und kognitive Funktionen haben sich in 30 Jahren erheblich verbessert.

Die funktionellen Fähigkeiten älterer Menschen sind heutzutage besser als bei gleichaltrigen Menschen vor drei Jahrzehnten. Dies wurde in einer Studie beobachtet, die an der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften der Universität Jyväskylä, Finnland, durchgeführt wurde. Die Studie verglich die körperliche und kognitive Leistung von Menschen im Alter zwischen 75 und 80 Jahren mit der von Menschen gleichen Alters in den neunziger Jahren.

Für die Studie wurde aufgenommen, wie ältere Menschen in ihrem täglichen Leben zurechtkommen. Diese leistungsbasierten Messungen spiegeln das funktionale Alter eines Menschen wider. Das Ergebnis: Bei Männern und Frauen zwischen 75 und 80 Jahren sind Muskelkraft, Gehgeschwindigkeit, Reaktionsgeschwindigkeit, verbale Sprachkompetenz, Argumentation und Arbeitsgedächtnis heutzutage signifikant besser als bei Menschen im gleichen Alter, die früher geboren wurden.

Die Kohorte der später geborenen 75- und 80-Jährigen ist aufgewachsen und hat in einer anderen Welt gelebt als ihre drei Jahrzehnte früher geborenen Kollegen. Es gab viele günstige Änderungen. Dazu gehören eine bessere Ernährung und Hygiene, Verbesserungen im Gesundheitswesen und im Schulsystem, ein besserer Zugang zu Bildung und ein verbessertes Arbeitsleben. Höhere körperliche Aktivität und ein Zuwachs an Körpergröße erklären die bessere Gehgeschwindigkeit und Muskelkraft der später geborenen Kohorte. Der wichtigste Grund für die Kohortenunterschiede bei der kognitiven Leistung war eine längere Ausbildung.

Die Ergebnisse legen nahe, dass eine erhöhte Lebenserwartung mit einer erhöhten Anzahl von Jahren einhergeht, die im späteren Leben mit guten funktionellen Fähigkeiten gelebt werden können. Die Beobachtung kann durch eine langsamere Änderungsrate mit zunehmendem Alter, ein höheres Lebenszeitmaximum bei der körperlichen Leistungsfähigkeit oder eine Kombination aus beiden erklärt werden.

Die Ergebnisse legen nahe, dass unser Verständnis von Alter überholt ist. Mehr Jahre zur Lebensmitte hinzugefügt und nicht so sehr zum äußersten Ende des Lebens. Eine erhöhte Lebenserwartung bietet uns mehr Jahre ohne kognitive und körperliche Einschränkungen, aber gleichzeitig werden die letzten Lebensjahre immer mehr, was den Pflegebedarf erhöht. In der alternden Bevölkerung gibt es zwei gleichzeitige Veränderungen, so die Studie: die Fortsetzung gesunder Jahre bis ins höhere Alter und eine erhöhte Anzahl sehr alter Menschen, die externe Pflege benötigen.


Mehr zum Thema Leben

Diese Kategorie beschäftigt sich mit allem, was das tägliche Leben berührt, um dieses nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Pexels