Urban Farming in großen Stil. Ein US-Amerikaner zeigt, wie es geht.

Gärtnern in der Stadt ist in den vergangenen Jahren zum Trend geworden und ein paar Pflänzchen am Balkon zu haben ist ja auch ganz praktisch. Schnell ein paar Kräuter für den Salat rein holen, vielleicht sogar ein paar Erdbeeren oder Tomaten ernten, aber geht auch mehr? Will Allen von Growing Power Inc. kann! Er schafft es, in einem Glashaus jährlich 500.000 Kilo Lebensmittel zu erzeugen, darunter 10.000 Fische. Als Nebenprodukt fallen 300-450 Meter Kubikmeter Kompost an, und das auf rund 12.000 Quadratmetern Nutzfläche.

Um auf einen so hohen Ertrag zu kommen, nutzt Will Allen nicht nur die Grundfläche seines Glashauses aus, sondern pflanzt auf mehreren Etagen und verwendet Hängetöpfe. Außerdem erntet er mehr als einmal im Jahr mit Hilfe eines riesigen Komposthaufens. Dieser generiert genügend Wärme, damit die Glashäuser auch in den Wintermonaten bewirtschaftet werden können.

Aber wieso die Fischzucht im Glashaus? Weil Allen das Abwasser aus den Fischtanks zum Gießen seiner Pflanzen verwendet, das gleichzeitig auch als Dünger für die Pflanzen fungiert. Sein Ernteertrag pro Quadratmeter entspricht einem Wert von rund 45 Euro, bei 12.000 Quadratmetern ergibt das somit 540.000 Euro! Kaum zu glauben? Schauen Sie sich das Video an!

Bild: Growing Power Inc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*