Wien Energie bietet gemeinsam mit SPAR Supermärkten Bürgerbeteiligungen an Solarkraftwerken. Stattliche 5,1 % Vergütung locken Interessenten an.

Bereits elf Photovoltaik-Anlagen mit insgesamt 620 kWp betreibt SPAR in Österreich. Allein die beiden neuen PV-Anlagen in Wien Floridsdorf produzieren 160.000 kW Stunden im Jahr. An einigen Standorten stammt bereits ein Viertel des Gesamtstrombedarfs aus Produktion am eigenen Dach.

SPAR Kunden unterstützen Umweltprojekt

Für 950 Euro kann ein PV-Paneel erstanden und so die Errichtung von weiteren Photovoltaikanlagen unterstützt werden. Während der Laufzeit von 25 Jahren können Anleger sich über Vergütung von 5,1 % in Form von SPAR Einkaufsgutscheinen freuen. Wer also ohnehin bei SPAR einkauft kann so einige volle Einkaufswagen quasi gratis mit nach Hause nehmen.

Wien Energie Geschäftsführerin Susanna Zapreva:

„Mit dem Projekt gehen wir jetzt gemeinsam mit SPAR neue Wege, die drei zusätzliche Vorteile bringen. Der Strom aus der Photovoltaikanlage wird von SPAR direkt verbraucht und nicht ins Netz eingespeist. Dadurch sind keine Einspeise-Förderungen erforderlich. Die KundInnen bekommen nicht nur eine attraktive Verzinsung von 5,1 Prozent aufs eingesetzte Kapital zurück, sondern auch 60 Prozent des eingesetzten Kapitals über die Laufzeit getilgt. Gleichzeitig ermöglichen sie den Ausbau der erneuerbaren Energien.“

SPAR und Wien Energie gehen mit gutem Beispiel voran. Mögen viele Andere folgen und in erneuerbare Energien investieren.

Andere Artikel von BioBella Stranzl

Bildrechte @ Asrawolf, fotolia.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*