Wie kann man einzelne Personen unterstützen, die selbständig arbeiten? Wie kann man durch ein klug gespanntes Netz sich gegenseitig hilfreich zur Seite stehen, statt nur an Konkurrenz zu denken? Eine Plattform startet diesen Versuch.

Wir haben mit Sebastian Schubert gesprochen, der uns mehr Einblicke in das Projekt geben kann und erklärt, wie solche Plattformen funktionieren.

BERT ist eine Plattform für unikate Möbel und Objekte. Was genau sind dabei die Aufgaben?
Wir sind ein Zusammenschluss von Möbeldesigner_innen und -Produzent_innen, die eigene Entwürfe in kleinem Maßstab selbst produzieren. BERT dient als Plattform zur Vermarktung und Webpräsenz und zur internen Vernetzung der Produzent_innen. Wir nützen Synergieeffekte durch gemeinsames Auftreten, und unterstützen uns gegenseitig mit Know-How. Wir setzten auf Kooperation statt Konkurrenz und auf die individuellen Qualitäten aller Produzent_innen.

Selbstproduziertes, Handverlesenes, Qualitätsvolles, Exquisites: Was ist das alles?
Auf BERT findet man qualitätvolle Möbel und Raumobjekte abseits des Massenmarkts. ‚Klassische‘ Möbel wir Tische, Stühle und Betten ebenso wie ungewöhnliche Sitzmöbel oder Stauräume und Leuchtobjekte.

Wie unterstützt man Handwerksberufe, abseits von Massenware?
Es liegt die Entscheidung beim Kunden, wofür er sein Geld ausgeben möchte, und wen er damit bezahlt. In den letzten Jahrzehnten ist das Möbel zum Modeartikel geworden – kurzlebig und für den Massenmarkt billig produziert. Wir vertrauen auf den guten Geschmack und das Bewusstsein für Materialqualität des Kunden und bieten persönlichen Betreuung und wirklich individuelle Produkte.

BERT Gruppenfoto

Wie werden die vertretenen Kreativen ausgewählt?
Das Gründungsteam von BERT informiert sich eingehend über neue Produzent_innen, sucht den persönlichen Kontakt, begutachtet Produkte, die in Frage kommen, versucht eine Auswahl zu treffen, die ein in sich stimmiges Gesamtbild ergibt.

Wo will man in der Zukunft hin?
In die Öffentlichkeit! BERT lebt von der öffentlichen Präsenz und von seinen (potentiellen) Kunden. Auftritte auf Messen sind ebenso geplant, wie regelmäßige Verkaufsausstellungen in kleinerem Rahmen. Und wir sind immer auf der Suche nach neuen Produzent_innen, durch die sich neue Vernetzungen und neue Möglichkeiten ergeben.

Screen Shot 2014-08-29 at 09.59.45

Ein Möbelstück von einem der vertretenen Designer, Shandor Hassan.

B_bildleiste_experten_02

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*