Gentechnik Schwein
Gentechnik Schwein
Wer denkt, dass in Österreich Gentechnik verboten ist, hat nur bedingt recht.

In Österreich ist der Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen verboten. Auch in den heimischen Supermärkten finden sich keine als gentechnisch verändert gekennzeichnete Lebensmittel. Gentechnik-frei ist Österreich allerdings trotzdem nicht!

Gentechnik schleicht sich über Tierfutter ein

Bei Tierfuttermitteln hat die EU-Kennzeichnungspflicht eine große Lücke, dann jährlich werden etwa 450.000 Tonnen Gen-Soja importiert und in Österreich an Nutztiere verfüttert und landen somit doch noch auf unseren Tellern.

Während gentechnisch veränderte Lebens- und auch Futtermittel gekennzeichnet werden müssen, gilt das nicht für tierische Produkte, bei deren Produktion gentechnisch verändertes Futter eingesetzt wurde.

Ob das Schwein für Ihr Schnitzel mit Gen-Soja gefüttert wurde, werden Sie also nicht erfahren. Auch das AMA-Gütesiegel kennzeichnet keine gen-gefütterten Tiere. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, muss zu Fleisch mit dem Bio-Siegel oder dem grünen „gentechnikfrei erzeugt“-Siegel greifen.

Die Mehrheit (75%) der Österreicher spricht sich eindeutig gegen Gentechnik aus, doch durch diese Handhabung wird dieser Wunsch von der Regierung nicht respektiert. Es wird Zeit, Gentechnik in allen Bereichen der Landwirtschaft zu verbieten.

Die Aussage von Minister Berlakovich finde ich in dieser Thematik sehr irreführend.

Andere Artikel von BioBella Stranzl

Quelle: http://www.gentechnikfrei.at/

Bildrechte @ Stefan Schwarz, pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*