Sich in den Schlaf schaukeln lassen? Das macht auch bei Erwachsenen Sinn. / Foto: © pixabay.com
Sich in den Schlaf schaukeln lassen? Das macht auch bei Erwachsenen Sinn. / Foto: © pixabay.com
Schaukelbetten? Dass wir als Teenys früher so gern in Hängematten schlafen wollten, muss nicht zwangsläufig am Abenteuergefühl alleine gelegen haben. Denn nicht nur Babys schlafen besser, wenn sie in ihre Träume geschaukelt werden.

Wer ein Baby zum Einschlafen bringen will, der macht etwas Bestimmtes zumeist ganz intuitiv: Er nimmt es auf den Arm und wiegt es sanft im Gehen darin. Dass Babys durch diese Methode schneller einschlafen, hat wohl fast jeder schon einmal erlebt. Doch was für die ganz Kleinen gilt, dürfte auch für uns Erwachsene eine Möglichkeit sein, um schneller und besser einzuschlafen. 

Im Schaukelbett besser schlafen

Das haben Forscher der Universität Genf mit einer Art Schaukelbett überprüft. „Wir wiegen und schaukeln unsere Babys seit Tausenden von Jahren und wissen, dass sie dabei gut einschlafen können. Warum sollte das also bei Erwachsenen ganz anders sein?“ fragte sich also Robert Stickgold, Neurowissenschaftler der Harvard Medical School. Ganz anders ist es definitiv nicht. Denn die Hirnforscher kamen zu dem Ergebnis, dass auch Erwachsene besonders schnell einschlafen, wenn sich ihre Schlafunterlage bewegt. 

Einfluss auf Einschlafgeschwindigkeit

Die Studie, die in der Fachzeitschrift Current Biology veröffentlicht wurde, befasste sich mit der Einschlafgeschwindigkeit von freiwilligen Teilnehmern im Alter von 22 bis 38 Jahren, die in unterschiedlichen Betten schliefen und deren Gehirnaktivitäten dabei gemessen wurden: In den ruhigen Betten schliefen die Teilnehmer im Schnitt nach 16,7 Minuten ein, während die Menschen im Schaukelbett schon nach ca. 10 Minuten Schlaf fanden. Eine weitere Studie zeigt, dass die Schaukelbetten nicht nur ermöglichen, schneller einzuschlafen und schneller in die Tiefschlafphase zu gelangen, sondern auch dafür sorgen, dass man insgesamt besser schläft. „Wenn das in den Schlaf Wiegen der Bevölkerung helfen kann, besser zu schlafen, dann sehe ich Schaukelbetten als eine natürliche Ergänzung oder gar als Alternative zu Schlaftabletten“, sagt dazu Laurence Bayer. Sie forscht an der Universität Genf und hat an dieser Studie mitgearbeitet. Prinzipiell dürfte das Schaukeln aber auch noch einen weiteren Vorteil haben. Denn es zeigte sich ein Einfluss auf die Gedächtnisleistung der Studienteilnehmer, die im Schaukelbett schliefen.

Quellen: wohnidee.wunderweib.de, treehugger.com, cell.com / Bild: © pixabay.com


Mehr zum Thema Leben

Diese Kategorie beschäftigt sich mit allem, was das tägliche Leben berührt, um dieses nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*