Eisberge
Eisberge
Den Klimawandel hörbar machen.

Eisberge machen beim Schmelzen Geräusche, die in etwa wie Walgesang klingen. Diese Geräusche hat nun die UN Framework Convention on Climate Change (UNFCCC) und ein Kreativ-Kollektiv in einem gemeinsamen Projekt hörbar gemacht. Das berichtete jetzt.de kürzlich. Den Klimawandel veranschaulichen – das ist das Ziel des Projektes. Musiker wie die dänischen Techno- und House-Produzenten Trentemøller und das House-Duo TSFNL haben die Klänge zu Musik verarbeitet. Zu hören ist diese auf icebergsongs.com.

Auf der Webseite sammelt das Projekt ein halbes Jahr lang Zeit – die der Hörer nämlich – mithilfe derer der Druck auf die politischen Entscheidungsträger erhöht werden soll. Diese sollen – wenn es nach den Projektverantwortlichen geht – dann genauso lange über den Klimawandel diskutieren, wie die Songs angehört wurden. Über 720 Stunden wurden bisher weltweit bereits gesammelt.

Die Geräusche, die die Eisberge beim Schmelzen machen, sind Forschern schon vor Jahren aufgefallen. Aufgezeichnet werden sie von Forschern des Alfred-Wegener-Instituts, das seit 2005 in der Antarktis ein akustisches Unterwasser-Observatorium betreibt. In den vergangenen Jahren sei das mystische Heulen der Eisberge lauter geworden, wie die Forscher betonen.

Mehr über Energiepolitik

Die Kategorie Energiepolitik umfasst internationale Entwicklungen und Verbesserungen, um erneuerbare Energien zu fördern, Strom zu sparen und die Umwelt zu schützen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quelle:
Beitrag auf jetzt.de
Foto: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*