Fotocredit: Sony
Fotocredit: Sony
Es ist ein visionäres Gefährt, das Sony kürzlich bei der CES überraschend vorgestellt hat.

Sony überraschte kürzlich bei der CES in Las Vegas mit der Präsentation des Prototypen eines E-Autos. „Vision-S“ heißt das Fahrzeug, das unter anderem in Kooperation mit Magna Steyr mitentwickelt wurde. Das berichtet futurezone.at. Über Produktionspläne schweigt das Unternehmen allerdings.

Ziel der Präsentation ist, aufzuzeigen, welches Potenzial in Sachen technische Entwicklungen im Hause Sony steckt. Software, Sensoren und Sicherheitstechnik stammen von Sony. So sollen etwa 33 Sensoren auf der Außenseite des Fahrzeugs den Verkehr überwachen. Auch für das entsprechende Entertainment  ist gesorgt: Ein eigener 360-Grad-Raumklang wurde eigens für den Innenraum entwickelt. Mithilfe von 200 kW-Motoren soll das Auto eine Geschwindigkeit von 240 km/h erreichen und innerhalb von 4,8 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen.

Fraglich ist jedoch, ob der Vision-S jemals in Serienproduktion gehen wird. Zu diesem Thema machte Sony bei der CES keinerlei Angaben. Möglich ist, dass der Konzern mit der Präsentation seine Technologien für die Automobilbranche demonstrieren wollte. Damit würde Sony auf der CES in Las Vegas goldrichtig liegen. Denn die Automesse ist keinesfalls eine Vorausschau auf zukünftige Modelle, die in absehbarer Zeit Serie gehen. Sie ist ein Ort für Visionen und für Visionäre, die dort eine Plattform finden, ihre Ideen zu präsentieren.

Quelle: „So sieht das Sony Elektroauto aus„; „Das Sony-Auto ist ein PR-Gag

Foto: Sony


Mehr zu Mobilität

In dieser Kategorie sammeln sich Innovationen rund um den Einsatz von Solarenergie, Windkraft und Elektromobilität sowie Beiträge zur Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.