Erneuerbare
Erneuerbare
Anteil stieg um 13 Prozent mehr als erwaret.

Erneuerbare Energien wachsen schneller, als Experten das erwartet hätten. Das berichtete cash.ch kürzlich. Allein in China seien laut der Internationalen Energie Agentur (IEA) im Jahr 2015 pro Stunde zwei Windturbinen installiert worden, weltweit seien eine halbe Million Sonnenkollektoren aufgestellt worden. Bis zum Jahr 2021 rechnet die Agentur mit 13 Prozent mehr Wachstum bei den Erneuerbaren, deren Anteil bis dahin auf bis zu 28 Prozent steigen dürfte, heißt es weiter.

Das starke Wachstum gehe auf politische Vorgaben, etwa durch den Klimagipfel in Paris, und auf die niedrigeren Kosten der Errichtung und Instandhaltung von Anlagen zur Produktion der erneuerbaren Energien zurück, schreibt cash.ch weiter. Besonders große Zuwächse gebe es neben China vor allem in den USA, in Indien und in Mexiko. Aufholbedarf orte die IEA noch im Bereich Heizen und Transport. Dort seien die Installationskosten für erneuerbare Energien gerade für ärmere Länder oft zu hoch.

Erneuerbare Energien: Prognose der IEA:

 

Mehr über Energiepolitik

Die Kategorie Energiepolitik umfasst internationale Entwicklungen und Verbesserungen, um erneuerbare Energien zu fördern, Strom zu sparen und die Umwelt zu schützen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quelle: Artikel auf cash.ch
Foto: pixabay

B_bildleiste_good-news_03

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*