Ein wichtiger Meilenstein wurde erreicht.

Im zweiten Quartal diesen Jahres haben die erneuerbaren Energieformen Windkraft, Biomasse und auch Photovoltaik zum ersten Mal mehr Strom in das Netz Großbritanniens eingespeist, als es Kohlekraftwerke tun.

Besonders anzumerken ist dabei, dass sich die Leistung von Photovoltaikanlagen verdoppelt hat. Sie war damit ein entscheidender Faktor beim Überholen der Kohlekraftwerke.

Die Zahlen dazu kommen vom britischen Ministerium für Energie und Klimawandel, dem Department of Energy & Climate Change.

Ein Viertel ist erneuerbare Energie

Insgesamt haben die erneuerbaren Energieformen nun einen Anteil von einem Viertel an der Stromgesamtmenge des Landes Großbritannien.

Kürzungen von Förderungen für das Errichten von Photovoltaikanlagen, sowie die Kreditgarantie für den Neubau eines Atomkraftwerks, dem AKW Hinkley Point C, sorgten deshalb für Kritik in Großbritannien.

Mehr über Energiepolitik

Die Kategorie Energiepolitik umfasst internationale Entwicklungen und Verbesserungen, um erneuerbare Energien zu fördern, Strom zu sparen und die Umwelt zu schützen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quellen:

Foto: shutterstock/Dan Breckwoldt

Text: sonnenseite.com

Good News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*