Japan möchte in Zukunft mit Wasserstoff tanken. - Fotocredits: Shutterstock/petrmalinak
Japan möchte in Zukunft mit Wasserstoff tanken. - Fotocredits: Shutterstock/petrmalinak
Japan setzt sich langfristig zum Ziel seine Energiesysteme auf Wasserstoff umzustellen.

„Susio“ heißt Wasserstoff in der japanischen Landessprache. Dieser erlebt in Japan gerade einen Aufschwung und findet bereits als Treibstoff für Autos und als Energieversorger für Häuser Einsatz. Die Inselkette eignet sich gut, um Ökostrom aus erneuerbaren Quellen wie dem Wind oder der Sonne zu erzeugen. Da auf diese Quellen nicht immer zurückgegriffen werden kann, muss der Strom zwischengespeichert werden. Dies ist Aufgabe des Wasserstoffs. 

Bereits bei den Olympischen Spielen 2020 soll es Wasserstofftankstellen geben

Für die kommenden zwei Jahrzehnte peilen die japanische Regierung und Großunternehmen an, die Stromversorgung, den Energiebedarf und den Kraftstoff für Fahrzeuge auf das saubere Brennmaterial umzuändern. Das erste Zwischenziel sind 2020 die Olympischen Spiele, um ein großes Netz aus Wasserstofftankstellen, und somit Japans industrielle Stärken, der Welt zu präsentieren. 

Wasserstoff als Antriebsstoff wird etwa für den Toyota Mirai benötigt. Dieser ist neben der Mustersiedlung „Fujisawa Smart Town“ vom Elektronikkonzern Panasonic, eine der gegenwärtigen japanischen Entwicklungen diesbezüglich. Der Toyota Mirai ist das erste serienmäßig produzierte Fahrzeug mit Brennstoffzellen-Antrieb. Mit Wasserstoff können aber nicht nur Pkws betrieben werden. Auch Busse, Lastwägen, Züge und Flugzeuge sollen sich in Zukunft mit dem emissionsfreien Antriebsstoff in Bewegung setzen lassen.

Ebenso mit Wasserstoff versorgen kann man Häuser, wie es etwa bei jedem der 450 in „Fujisawa Smart Town“ der Fall ist. Insgesamt sind in Japan bereits 220.000 Haushalte mit einer Brennstoffzelleneinheit ausgestattet. Geht man nach den langfristigen Plänen der Regierung, soll diese Zahl natürlich noch steigen. Für beide Entwicklungen schießt die Regierung jeweils einen gewissen Betrag zu, damit sie für die Bevölkerungen leistbarer werden und der Wasserstoff noch mehr Verbreitung findet.  

Einige weitere interessante Fakten rund um die Entwicklungen des Wasserstoffs in Japan sind in diesem Video kurz zusammengefasst:

Quelle:
Bizz energy: Die Unbeirrbaren: Japan geht den Weg des Wasserstoffs


Mehr über Energiepolitik

Die Kategorie Energiepolitik umfasst internationale Entwicklungen und Verbesserungen, um erneuerbare Energien zu fördern, Strom zu sparen und die Umwelt zu schützen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*