50 Prozent erneuerbare Energien: Jerry Browns Klimaziel könnte in Kalifornien bereits 2020 erreicht sein.

Vor zwei Jahren hat Gouverneur Jerry Brown durch ein von ihm unterzeichnetes Gesetz die kalifornischen Energieversorger dazu aufgefordert, die Hälfte ihres Stroms bis 2030 aus erneuerbaren Quellen zu beziehen. So wie es aussieht, könnte dieses durchaus ambitionierte Ziel sogar viel früher als gefordert erreicht werden!

Schon im Jahr 2002 rief Kalifornien Energieunternehmen dazu auf, ihren Anteil an erneuerbaren Energien zu erhöhen. Bereits Arnold Schwarzenegger begann in seiner Amtszeit – so wie später auch der aktuelle Gouverneur und Klimavorkämpfer Jerry Brown – die gesetzten Zielvorgaben zu erhöhen. „Wir werden nicht tatenlos zusehen, wie sich das Klima verschlechtert“, so Jerry Brown, der sich gegen Donald Trumps fossile Klimapolitik einsetzt und auch andere Staaten dazu zu bewegen möchte, sich dem kalifornischen Vorbild anzuschließen.

Solar-Boom und kontinuierliche Emissions-Reduktion

Seine Ambitionen scheinen Wirkung zu tragen und haben nicht nur eine Kostensenkung für erneuerbare Energien, sondern auch einen Boom im Bau von Windparks sowie Solarkraftwerken zur Folge. So verfügt das kalifornische Stromnetz mittlerweile über so viel Solarenergie, dass an manchen Tagen von spät morgens bis nachmittags nicht einmal die gesamte Solarenergie verbraucht wird.

Zielvorgaben früher als geplant erreicht

Durch die ehrgeizigen Zielvorgaben konnten die Emissionen aus der Stromerzeugung in Kalifornien seit dem Jahr 2008 kontinuierlich reduziert werden. 2016 stammten bereits 32,9 Prozent der von den privaten Energieversorgern „Pacific Gas und Electric Co.“, „Southern California Edison“ und „San Diego Gas & Electric Co.“ an Kunden verkauften Elektrizität aus erneuerbaren Quellen. 

Doch die wirklich gute Nachricht kommt noch: Denn diese drei Unternehmen werden gemeinsam – so wie es derzeit aussieht – die bis bis 2030 geforderte 50-Prozent-Marke schon in zwei Jahren, also 2020, erreichen. 

Mehr über Energiepolitik

Die Kategorie Energiepolitik umfasst internationale Entwicklungen und Verbesserungen, um erneuerbare Energien zu fördern, Strom zu sparen und die Umwelt zu schützen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quellen:

Text: San Francisco Chronicle
Bild: pixabay.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*