Mit dem Aito M5 hat Huawei einen smarten Hybrid-SUV vorgestellt, der auch leistbar sein soll. Fotocredit: © Huawei
Mit dem Aito M5 hat Huawei einen smarten Hybrid-SUV vorgestellt, der auch leistbar sein soll. Fotocredit: © Huawei
Mit einem smarten Hybrid-SUV namens Aito M5 will der Telekommunikationsausrüster in China nun auch in den Automobilmarkt einsteigen.

Im Dezember hat Huawei ein smartes Hybrid-Auto namens Aito M5 vorgestellt, das ab diesem Monat in China in drei Varianten angeboten wird. Und das zu einem Preis, den man sich auch leisten können soll. Je nach Variante soll es zwischen umgerechnet rund 35.000 und 45.000 Euro kosten. Der Aito M5 benötigt von 0 auf 100 km/h 4,4 Sekunden. Mit vollem Akku und vollem Tank – der 56 Liter umfasst – geben die Hersteller eine Reichweite von über 1.000 Kilometern an. Vorgestellt wurde der SUV mit der Möglichkeit, dazu für zu Hause ein 7.000 Watt Ladegerät zu erwerben. Damit soll bei rund 20 Prozent nur ein rund 45-minütiger Ladevorgang ausreichen, um den 40 kWh Akku wieder auf etwa 80 Prozent zu laden. Entwickelt wurde der Hybrid-SUV von Huawai dabei gemeinsam mit Seres. Zu der großen Besonderheit des Aito M5 gehört die durchdachte smarte Infrastruktur des Wagens. 

 

Digitales Know-how im smarten Hybrid-SUV

Für viele kam es überraschend, dass gerade Huawei einen solch smarten SUV-Hybrid vorstellt. Denn das 1987 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in China ist prinzipiell als Telekommunikationsausrüster – vor allem im Mobilfunk – und als Hersteller von Hardware bekannt. Im Jahr 2020 galt Huawei überdies noch vor Samsung und Apple als international größter Hersteller von Smartphones. Und jetzt widmet sich der Konzern mit weltweit über 197.000 Mitarbeitenden – zumindest in China – auch dem Automobilmarkt. Das smarte Know How des Tekekommunikationsunternehmens spiegelt sich im Aito M5 dabei wider. Über einen 15,9 Zoll-Touchscreen kann ein Großteil der Funktionen des SUV gesteuert werden. 

Per Gesichtserkennung Fahrerprofil wechseln 

Per Gesichtserkennung durch eine Kamera in der Fahrerkabine kann das smarte System automatisch erkennen, wer gerade am Steuer sitzt und das entsprechende Fahrerprofil einstellen. Der Aito M5 verfügt darüber hinaus über ein 1.200 Watt Soundsystem. Huawei-Smartphones können im Auto mittels eines drahtlosen Pads geladen werden, aber es finden sich im Inneren auch insgesamt vier USB-C-Ports, mit denen andere Geräte, wie beispielsweise Laptops geladen werden können. Der Konzern gibt außerdem an, dass der Aito M5 in Punkto Reichweite und Performance das Tesla Model Y übertreffen soll. Was die Verbraucher dazu sagen, werden wir in den nächsten Wochen erfahren können, wenn die schicken Modelle ausgeliefert werden sollen. 

Quellen: notebookcheck.com / Fotocredit: © Huawei


Mehr zu Mobilität

In dieser Kategorie sammeln sich Innovationen rund um den Einsatz von Solarenergie, Windkraft und Elektromobilität sowie Beiträge zur Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.