Erlebe abwechslungsreiche Darbietungen.

Eigentlich ist das Theater als Amüsierstätte seit jeher etwas Allgegenwärtiges und birgt eine gewisse Tradition. Dennoch lässt es der Alltag nicht immer zu, regelmäßig in ein Stück zu gehen. Selbst dann nicht, wenn man sich selbst zu den Theaterliebhabern zählt.

Dabei hat das Kulturprogramm so viel zu bieten: Komödien, Tragödien, Dramen, Satiren. Da ist von allem, und vor allem für jeden, etwas Passendes dabei.

Ein kultureller Vorsatz für das neue Jahr

Meist endet ein Jahr damit, verpassten Chancen nachzutrauern: man wäre ja wahnsinnig gerne ins Theater gegangen, aber man hat es einfach nicht geschafft. Doch das sollte nicht länger als Ausrede gelten. Das Theater in der Josefstadt hat eine lange Kulturtradition, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Vor allem aufgrund des abwechslungsreichen Programms ein echtes Highlight. Wie wäre es damit, sich für das neue Jahr vorzunehmen, seinen kulturellen Horizont zu erweitern?

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Eine große Auswahl an unterschiedlichen Stücken kann einem da schon einmal die Entscheidung schwer machen. Die Kunst- und Kulturszene bietet viele verschiedene Fassetten und Gesichter, die ein unvergessliches Stück Kulturgeschichte vermitteln. Auch das Programm der Kammerspiele ist für Kulturbegeisterte ein Muss.

Für jeden ein passendes Stück

Für alle Theaterbegeisterten und jene die es noch werden wollen, verlosen wir Gutscheine für das Jahr 2017. Du kannst dir nach Herzenslust aussuchen, was du gerne sehen möchtest und so noch mehr Kunst und Kultur in das neue Jahr bringen. Das Programm spielt bestimmt für jeden ein passendes Stück. 

Wie wäre es denn zum Beispiel mit „Das Mädl aus der Vorstadt“? Dieser zeitlose Krimi von Nestroy zaubert Liebe, Mord, Doppelmoral und Geld so wortwitzig auf die Bühne, dass man ihn mit einer Soap aus der heutigen Zeit vergleichen könnte.

600x414 das mädl aus der Vorstadt
Fotocredit:  © Jan Frankl
Fotocredit Titelbild:  © Theater in der Josefstadt

Oder vielleicht „Monsieur Claude und seine Töchter“, eine multikulturelle Komödie, in der sich Monsieur Claude mit seinen Schwiegersöhnen auseinandersetzen muss. Der Zusammenprall unterschiedlicher Kulturen sorgt in verschiedenen Situationen für herzergreifende Lachanfälle und erheitert garantiert jeden. Man begleitet einen Mann, der erst sehr spät zur Einsicht kommt, dass man mit einer extrem konservativen Einstellung zu viel Leben verpasst.
600x414 Monsieur Claude und seine Töchter
Fotocredit: © Herwig Prammer

Auch bei „Harold und Maude“ ist ein kulturerfüllter Abend vorprogrammiert. Der junge, neurotische und todessüchtige Harold lernt die lebenserfahrene und um Jahre ältere Maude kennen und lieben und lässt sich von ihr die Welt aus einem anderen Blickwinkel zeigen. Dieses Stück bietet eine emotionale Abwechslung aus Lachen und Weinen und bereichert einen um eine sehenswerte Bühnenerfahrung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*