Land für alle
Land für alle
Weltweit gibt es etwa 1,4 Milliarden Hektar Ackerfläche. Das ist eigentlich genug Land, um alle Menschen dieser Erde zu ernähren.

Weltweit gibt es etwa 1,4 Milliarden Hektar Ackerfläche. Das ist eigentlich genug, um alle Menschen dieser Erde zu ernähren. Leider ist die Aufteilung der geernteten Nahrungsmittel nicht gerecht und so kommt es, dass auf der einen Seite der Erde tagtäglich Menschen verhungern und mit den dort dringend benötigten Pflanzen auf der anderen Seite Tiere gefüttert werden.

Land in der Größe von 2.000 m2 für jeden Erdenbürger

Teilt man die weltweit zur Verfügung stehende Ackerfläche auf alle Bewohner auf, so würden jedem Menschen theoretisch 2.000 m2 Anbaufläche zur Verfügung stehen. Auf diesem Grund kann nicht nur angebaut und geerntet werden, er bietet auch Millionen von Mikroorganismen, unzähligen Insekten und Würmern Platz, welche wiederum Nahrungsquelle für andere Tiere sind. Es lebe die Bio-Diversität.

Auf 2.000 m2 Grund können Tonnen von Getreide, Gemüse und Obst angebaut werden. Mit der richtigen Mischung kann man sich davon problemlos ernähren. Im Vergleich dazu verbrauchen nur zwei! Schweine die komplette Ernte unseres Ackers (2.000 m2) bis sie geschlachtet werden.

Was würdest Du auf Deinen 2.000 m2 pflanzen…?

Andere Artikel von BioBella Stranzl

Quelle: Ohne Fleischerzeugung würde Ackerfläche für Welternährung reichen und Tierische Verluste

Bildrechte © Creative Commons-Linzenz www.2000m2.eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*