Wer emissionsfrei Urlaub machen möchte, kann sich eine dieser kleinen Hütten in Schweden oder Finnland mieten.

Reisen und Neues entdecken ist wunderbar, doch auch beim Reisen und Urlaub machen, achten immer mehr Menschen auf Nachhaltigkeit. Vielen ist es auch wichtig, dass sie im Urlaub zur Ruhe kommen können. Statt überfüllte, hektische Großstädte zu erkunden, zieht es immer mehr Menschen in die Natur. Eine schöne Möglichkeit für einen solchen nachhaltigen, ruhigen Natururlaub wollen wir euch heute vorstellen. Im Schärengarten vor Helsinki kann man in einer Nolla Cabin CO2 frei Urlauben.

Nolla Cabin ist ein kleines Holzhäuschen, minimalistisch, elegant und aus nachhaltigen Materialien gebaut. Betrieben werden die Hauser, die man mieten kann, ausschließlich mit erneuerbarer Energie. Die Ausstattung der Nolla Cabins ist sehr reduziert, bewusst wurde auf viele modernen Güter und Annehmlichkeiten verzichtet. Doch da sich die Häuser in äußerst naturschönen Gegenden befinden und über ein riesiges Panoramafenster verfügen, wird einem auch ohne Fernseher und Internet nicht langweilig. Die 10 Quadratmeter großen Sommerhäuschen sind sogar mobil und lassen sich ganz ohne Maschinen einfach auf und abbauen und an einen andren Ort transportieren. Dies war dem Erfinder der Nolla Cabins, Robin Falck, wichtig, denn beim Errichten sollte möglichst wenig in die Natur eingegriffen werden und man sollte die Kabinen auch abbauen können, um die Natur wieder sich selbst überlassen zu können, ohne dass menschliche Spuren zurückbleiben.

Die erste Nolla Cabin wurde auf der Insel Vallisaari im Schärengarten vor Helsinki erbaut, wo man mitten in der Natur einen erholsamen ruhigen Urlaub genießen kann, aber auch innerhalb von nur 15 Minuten das Festland und das Zentrum der finnischen Hauptstadt erreichen kann. Auch im Nachbarland Schweden, auf der Insel Lidö, die sich im Schärengarten vor Stockholm befindet, kann man einen emissionsfreien Urlaub in einer Nolla Cabin verbringen. Auf Lidö sind nicht nur die Nolla Cabins emissionsfrei, die gesamte Insel ist seit diesem Sommer emissionsfrei.


Mehr zu Architektur

Wir berichten über architektonische Fortschritte, unterschiedliche Baumaterialien und Entwicklungen in Richtung umweltfreundlicher Bauweisen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Neste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*