Fotocredit: Shutterstock/SpelaG91
Fotocredit: Shutterstock/SpelaG91
Mit etwas Planung nachhaltiger leben

Plastik im Alltag vermeiden ist ein Thema, das uns alle angeht. Vor allem in alltäglichen Situationen ist der Griff zu einem Einmal-Produkt aus Plastik manchmal der einfachere, weshalb viele von uns gerne einmal darauf zurück greifen.  Wenn man sich aber etwas vorbereitet, ist es eigentlich ein Leichtes im täglichen Leben auf Plastik und Mikroplastik zu verzichten.

Plastikfallen

Bereits in vergangenen Artikeln haben wir darüber berichtet wo wir im Alltag immer wieder auf Plastikfallen treffen, ohne, dass wir es mitbekommen. Oftmals versteckt sich Plastik in Produkten, die wir Tag für Tag verwenden und es somit nicht einmal mitbekommen. Vor allem in Pflegeprodukten versteckt sich gerne Mikroplastik, das wir auf den ersten Blick gar nicht wahrnehmen. In unserem Artikel zu Mikroplasitk in Pflegeprodukten kannst du nochmal alles nachlesen. Aber auch bei einem einfachen Lebensmitteleinkauf lassen sich Plastikverpackungen oftmals nicht vermeiden. 

Verpackungen für alle Notwendigkeiten

So ziemlich alle Produkte, die man im täglichen Leben benötigt haben eine Gemeinsamkeit: eine Verpackung aus Plastik. Dabei ist das bei vielen Dingen gar nicht notwendig. Einige Supermärkte haben es mittlerweile schon umgesetzt und andere werden sicher auch nachziehen: Obst und Gemüsenetze aus Stoff, die man mehrfach verwenden kann, sowie Stoffsäckchen, in denen man an der Brot und Gebäcktheke einkaufen kann. Wenn man also vorsorgt und seine Verpackungen von Zuhause mitnimmt, dann kann man mit nur einem Einkauf schon einmal viel Plastik einsparen. Natürlich ist das nicht die Lösung für alle Plastikprodukte, denn viele Lebensmittel, die man nicht als einzelne Stück kaufen kann, sind in Plastikbeutel verpackt. Aber auch dafür gibt es, wenn man sich die Zeit nimmt Alternativen. Zero-Waste Supermärkte zum Beispiel, bieten ihren Besuchern alle Lebensmittel ohne Plastikverpackung. Man kann entweder seine eigenen Dosen und Gläser und Beutel mitbringen und diese befüllen, oder vor Ort notwendige, aber plastikfreie Verpackungen erstehen.

Zero-Waste einfach gemacht

Mit ein bisschen Willen und Zeit, kann also sehr einfach auf Plastik im Alltag verzichtete werden, Besonders helfen uns dabei Geschäfte, die auf Plastikfreie Produkte spezialisiert sind. Sonnengrün, der Shop von Elisabeth Sonnleitner ist einer davon. In ihrem Geschäft in der Rochusgasse in Wien findet sich ein liebevoll ausgewähltes Sortiment aus nachhaltigen und vor allem Plastikfreien Produkten für den täglichen Gebrauch. Neben einfachen Haushaltsartikel, wie Müllbeutel aus Maisstärke, Bienenwachstüchern, Gemüsebürsten und vielem mehr, findet man auch tolle Produkte aus dem Kosmetikbereich. Bambuszahnbürsten und Zahnpulver sind nur zwei von vielen Beispielen. Das Sortiment ist so gut aufgestellt, dass sich auch für Kinder und Haustiere nützliche und vor allem gesunde alternativen zu Alltagsprodukten finden lassen. Sollte einem der Weg zu weit sein, kann man die Produkte, die man gerne haben möchte, aber auch im Onlineshop einfach bestellen.

 


 

Mehr zum Thema Leben

Diese Kategorie beschäftigt sich mit allem, was das tägliche Leben berührt, um dieses nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*