Fotocredit: Energieleben Redaktion
Fotocredit: Energieleben Redaktion
Andreas Hudecek ist leidenschaftlicher Energieberater und für die Wien Energie-Erlebniswelt in der Spittelau zuständig.

Dank der Wien Energie-Erlebniswelt in der Spittelau gibt es für Unwissenheit bezüglich erneuerbarer Energien keine Ausreden mehr: Mit kreativem und innovativem Einsatz wurde hier ein Ort geschaffen, wo man mit Körpereinsatz spielerisch seinen Horizont erweitern kann. Wir waren ja bereits bei unserem Erlebniswelt-Instawalk vor Ort und wussten deshalb schon, was für ein großartiges Interview uns mit Andreas Hudecek erwarten würde!

Seit wann gibt es die Wien Energie-Erlebniswelt in der Spittelau?

Die Wien Energie-Erlebniswelt gibt es jetzt seit März 2017, sie ist seit 4,5 Jahren geöffnet und erfreut sich größter Beliebtheit.

Was erwartet die Besucherinnen und Besucher in der Wien Energie-Erlebniswelt?

Wir stehen gerade am Beginn eines Wandels zur nachhaltigen Energieversorgung. Das setzt nicht nur gute Technik -und Verständnis für Technik – voraus, sondern auch das Verständnis derjenigen, die es nutzen. Wir wollen allen, die uns besuchen, zeigen:“Was ist Strom? Was ist Wärme?“ Und vor allem:“Worauf wird es in Zukunft ankommen?“

Was möchte sie Besucherinnen und Besuchern vermitteln?

Alle sprechen davon, dass wir in Zukunft erneuerbare Energien als Energieversorgung nutzen wollen und müssen, um die Klimaerwärmung nicht weiter voranschreiten zu lassen. Wir möchten zeigen, erstens ist der Klimawandel und wie können wir dem mit der Nutzung erneuerbarer Energien entgegen wirken. Das setzt ein paar Dinge voraus, wo wir die Menschen mitdenken, bzw. nicht kapitulieren lassen dürfen. So viele kommen zu uns und meinen:“Das kann ja nie funktionieren – warum kann ich jetzt noch elektrisch Auto fahren, wenn ich eh keinen Strom hab?“. Aber genau diese Zusammenhänge, um diese aufzuklären und ein bisschen Optimismus zu schüren; das ist genau unser Ding!

 
Fotocredit: Energieleben Redaktion
Fotocredit: Energieleben Redaktion

Kann man direkt in der Erlebniswelt mit EnergieberaterInnen sprechen?

Die meisten Besucherinnen und Besucher der Wien Energie-Erlebniswelt kommen im Rahmen von Führungen zu uns. Für diese Führungen stehen als Guides erfahrene Energieberaterinnen und -berater zur Verfügung, die auch gerne individuelle Fragen beantworten. Wenn nicht während der Führung, dann im Anschluss daran. Für alle Besucherinnen und Besucher, die so kommen und sich sozusagen durch die Erlebniswelt durchspielen, sollten hier Fragen offen bleiben, es sind überall Informationen umfassend vorhanden, dann stehen wir auch gerne im Anschluss daran zur Verfügung.

Der Standort in der Spittelau erstrahlt in neuem Glanz – was hat sich verändert?

Der Standort Spittelau, an dem wir uns hier befinden, beinhaltet nicht nur die Wien Energie-Erlebniswelt. Er wurde diesen Sommer zum Wiener Stadtwerke Service Treff umgebaut. Das heißt, man betritt das Gebäude und kann hier seine Sachen bei den Wiener Stadtwerken erledigen, beispielsweise die Wiener Linien Jahreskarte holen. Man hat aber auf jeden Fall etwas davon, wie einen Besuch in der Wien Energie-Erlebniswelt oder Sie können auch im Foyer einen Kaffee trinken.

Bemerken Sie ein steigendes Interesse an erneuerbaren Energien?

Ja, das Interesse an erneuerbaren Energien ist deutlich steigend. Ich bilde mir ein, dass wir daran nicht ganz unbeteiligt sind. Schließlich gibt es mittlerweile 1.000 Ladestellen in Wien, wo man Autos mit Energie aufladen kann, die garantiert mit erneuerbarer Energie erzeugt wurde. Oder man sieht immer wieder Windräder oder Windparks außerhalb Wiens an den Autobahnen. Man sieht immer mehr Dächer mit Photovoltaik-Anlagen. Das heißt, das Interesse ist nicht nur spürbar, sondern auch sichtbar und es kommen viele, die fragen:“Wie funktioniert denn das eigentlich, worauf muss ich in Zukunft aufpassen? Kann ich das auch machen? Was ist, wenn ich über kein eigenes Dach verfüge?“. Da gibt es ja, zum Beispiel auch die BürgerInnen Solarkraftwerke, an denen man sich beteiligen kann. Also, es gibt für alles Lösungen und wir stehen dafür zur Verfügung, dass jeder seine individuelle Lösung findet.

Worauf sind Sie bei Ihrer Arbeit besonders stolz?

Bei meiner Arbeit macht mich besonders stolz, dass ich hauptsächlich mit Kindern zu tun habe. Denn es ist eigentlich unglaublich, dass Kinder grundsätzlich einen komplett anderen Zugang zur Energieversorgung, zu erneuerbaren Energien haben, als Erwachsene. Erwachsene wie ich sind scheinbar falsch gepolt. Ein kleines Kind braucht man nicht umpolen. Die wachsen an und für sich mit diesem natur-wirklichen Umfeld auf, basteln Windräder und wissen sofort, worum es geht. Wir haben in der Erlebniswelt Quiz-Fragen versteckt und es ist unglaublich, dass kleine Kinder, also im Volksschulalter, oft bessere Ergebnisse als Erwachsene erzielen. Das sollte uns zu denken geben. Was mich besonders stolz macht, ist, dass man das fördert, sie gar nicht auf den falschen Weg bringt und gleich zeigt:“Ihr macht das eh richtig! Macht weiter so!“

 

Mehr zum Thema Tech

In der Kategorie Tech informieren wir über nützliche Entwicklungen und Gadgets, die Strom erzeugen, Wasser sparen und uns helfen, der Umwelt etwas Gutes zu tun. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.