Gemüseernte im Herbst
Gemüseernte im Herbst
Der Saisonkalender für den Herbst – diese Obst- und Gemüsesorten haben jetzt Saison! Plus: die besten Rezepte für einen entspannten Herbst.

Ich bin ja immer ein bisschen wehmütig, wenn der Sommer vorbei ist und sich der Herbst ankündigt! Dabei finde ich es dann immer besonders schön, mich mit einer warmen Decke und einem guten Buch drinnen zu verkriechen. Und auch kulinarisch hat der Herbst so einiges zu bieten, denn im Herbst haben ein paar Obst- und Gemüsesorten Saison, auf die wir uns immer wieder freuen. 

Diese Gemüsesorten haben im Herbst Saison

Der Herbst ist für mich die Haupterntesaison in Sachen Gemüse! Die letzten Paradeiser werden vom Strauch geholt und die grünen zum Nachreifen aufgehängt. Paprika, Gurken, Zucchini, Mais, Mangold, Brokkoli und Bohnen – das alles hat im Herbst Saison und kann jetzt geerntet werden. Wir haben auch schon Kartoffeln aus der Erde gegraben (aus 2 Kartoffeln, die wir im Frühjahr gepflanzt haben, sind immerhin knapp 1kg neue gewachsen!) und damit leckere Pommes gemacht. Neben Kartoffeln könnt ihr jetzt auch Karotten und Radieschen aus dem Boden ziehen, Zwiebel ausgraben und die Kürbisse abnehmen. 

Für manche Gemüsesorten beginnt mit der kühleren Jahreszeit sogar erst die Saison: Pastinaken, Schwarzwurzeln, Kohlsprossen und Winterrettich werden erst ab Oktober geerntet. Besondere Energiebooster im Herbst sind Wal- und Haselnüsse sowie Esskastanien.

Nachfolgend habe ich das saisonale Herbstgemüse noch auf einen Blick (alphabetisch geordnet) für euch zusammen geschrieben:

Brokkoli
Bohnen
Endiviensalat
Esskastanien
Gurken
Kartoffeln
Karotten
Kürbis
Mais
Mangold
Paprika
Pastinaken
Radieschen
Rosenkohl
Schwarzwurzel
Tomaten
Weiß- und Rot-Kohl
Zucchini
Zwiebel
(Winter-)Rettich
Wal- und Haselnüsse

Gemüseernte im Herbst
Gemüseernte im Herbst, Fotocredit: Ulrike Göbl (Fit&Glücklich)

Die besten Gemüserezepte im Herbst

Mein allerliebstes Herbstrezept ist diese Kürbislasagne, die ich auch in diesem Jahr schon gemacht habe. Doch auch diese Kürbis Carbonara klingt unglaublich gut, die werde ich mit Sicherheit noch ausprobieren. Bei meiner Recherche habe ich gemerkt, an Rezepten mit Kürbis kommt man im Herbst einfach nicht vorbei! Ein tolles Beispiel sind auch diese Kürbispuffer mit Kräutertopfen.

Nun steht aber nicht nur Kürbis auf der Liste mit dem Saisongemüse, daher habe ich auch für die anderen Sorten noch ein paar Rezepte für euch gesucht. Tipps, wie ihr Maroni, also Esskastanien, richtig zubereitet, findet ihr beispielsweise hier. Rezepte für Tomaten und Zucchini habe ich ja schon einmal aufgeschrieben. Aus den Karotten würde ich Pommes mit Feta und Petersilie zaubern, die klingen einfach herrlich. Und die Zwiebel passen ohnehin fast überall dazu. Schauen wir uns lieber einmal an, was wir im Herbst als Nachspeise kochen können!

Kürbislasagne, Fotocredit: Ulrike Göbl

Dieses Obst wird im Herbst geerntet

Schwer hängen im Herbst die Früchte an den Bäumen und Sträuchern. Äpfel, Birnen, Zwetschgen und Brombeeren läuten den obstigen Herbst ein. Bis in den Winter zieht sich die Ernte bei Winteräpfeln und Winterbirnen. Bei guter Lagerung kann man sie dann bis ins nächste Jahr hinein genießen. Die ersten Zwetschgen sind bereits im Juli reif, aber besonders süß werden sie erst, wenn man sie auch im sonnigen Herbst etwas hängen lässt. Weintrauben und Quitten müssen auch im Herbst von der Pflanze und können direkt von der Rebe bzw. vom Baum, als Gelee, Marmelade oder auch Schnaps genossen werden. 

Auch die Obstsorten habe ich übersichtlich aufgeschrieben, da es so wenige sind ist die Übersicht im Gegensatz zum Gemüse wirklich gegeben: 

Äpfel
Brombeeren
Birnen
Quitten
Weintrauben
Zwetschken

Warmer Apfelpunsch, Fotocredit: Ulrike Göbl

Die besten Obstrezepte im Herbst

Wir haben im Obstgarten meiner Schwiegereltern schon kiloweise Äpfel gepflückt und Apfelmus gekocht. Auch diesen warmen Apfelpunsch für die ganze Familie haben wir wieder gemacht, weil er hier bei uns total beliebt ist! Auch mein Apfel-Lebkuchen-Brot haben wir gebacken, das geht schnell und schmeckt garantiert allen.

Obstknödel sind in jeder Jahreszeit eine gute Idee, aber wenn ich diese Zwetschgen-Knödel aus Kartoffelteig so sehe, würde ich am liebsten gleich hinein beißen. Neben Knödeln ist auch ein Crumble sehr vielseitig, zum Beispiel als Zwetschgen-Crumble mit Zimtstreuseln oder klassischer Apfel-Crumble.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Start in den Herbst und freue mich darauf, dass die Blätter sich bunt verfärben und wir es uns drinnen gemütlich machen!

Quellen:
Blühendes Österreich, Maria Schoiswohl, 14.10.2016, „Saisongemüse und Obst im Herbst
Gesundheit.gv.at, „Saisonkalender