Eltern müssen viele Aufgaben bewältigen. Dazu zählt unter anderem der Einkauf von kindesgemäßer Bekleidung. Wollen Sie Ihrem Nachwuchs etwas Gutes tun, so sollten Sie dabei unbedingt einige wichtige Kriterien beachten.…

Eltern müssen viele Aufgaben bewältigen. Dazu zählt unter anderem der Einkauf von kindesgemäßer Bekleidung. Wollen Sie Ihrem Nachwuchs etwas Gutes tun, so sollten Sie dabei unbedingt einige wichtige Kriterien beachten.

Bei Kinderkleidung gilt es sogar noch wachsamer zu sein als bei der eigenen. Immerhin können die Kleinen viele weitreichenden Entscheidungen noch nicht für sich selbst treffen – die Verantwortung für sie und ihre Zukunft liegt bei uns. Und gerade Eltern wollen und sollen Ihrem Sprössling manch sinnlose, unangenehme körperliche Reaktion ersparen!

Auf die Faser kommt es an

Bei der Textilherstellung werden verschiedene Faserarten mit unterschiedlichen Eigenschaften verwendet. Bei den Textilfasern gibt es Naturfasern, Chemiefasern und industriell erzeugte Fasern.

Die Eigenschaften der einzelnen Faserarten sorgen dafür, dass Kleidung reißfest, wenig knitternd oder weich und glänzend wird. Stoffe aus natürlichen und unbehandelten Naturfasern sind für Kinderbekleidung besser geeignet als solche aus synthetischen.

Wie Kinderkleidung beschaffen sein soll

Die verarbeiteten Stoffe sollten zwischen Körper und Klima regulierend wirken und gleichzeitig die natürlichen Hautfunktionen unterstützen. Je nach Umgebung droht mit falscher Kleidung Wärmeverlust oder Überhitzung, verbunden mit Austrocknung. Das optimale Material für Kinderkleidung ist deshalb schadstofffrei, luftdurchlässig, leicht und weich. Außerdem darf das Kleidungsstück die Bewegungsfreiheit nicht einschränken und es muss Feuchtigkeit sehr gut aufnehmen können.

Ein paar Tipps für Ihren nächsten Einkauf

  • Achten Sie darauf, dass die Kleidung nicht chemisch gereinigt werden muss.
  • Prüfen Sie, ob zur Herstellung hautverträgliche Naturtextilien verwendet wurden. Achten Sie auf die Labels und Kontrollsiegel!
  • Helle Farben enthalten wenig Farbstoff und belasten die Haut weniger.
  • Neue Kleidungsstücke sollten vor dem Tragen mindestens einmal, besser zweimal gewaschen werden.
  • Billige Massenware ist sehr selten ökologisch und hautfreundlich.
    Lassen Sie sich Zeit beim Kauf der Kinderkleidung und scheuen Sie nicht davor zurück, stets kritisch zu sein und Fragen zu stellen. Es geht schließlich um Ihre Kinder!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*