Die Industrie der Verpackung und ihre Auswirkungen.

Die Verpackung ist meist das Erste was wir sehen bei einem Produkt. Es gab sie schon immer, sie hat aber über die Jahre immer mehr Funktionen übernommen und auch stark an Bedeutung gewonnen. Für viele Menschen ist sie nicht nur ein Zeichen für Hygiene, sondern auch ein wesentlicher Entscheidungsfaktor beim Kauf im Vergleich zu Konkurrenzprodukten. Das war aber nicht immer so. Es gab die Zeit der Einkaufskörbe, der Milchkannen und der Kübel mit Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten.

Ursprünglicher Nutzen von Verpackung

Verpackung wurde in Ihren Anfängen zunächst zum Transport und zur Haltbarmachung (speziell bei Nahrungsmitteln) verwendet. Beim Transport kann es um die Sicherheit des transportierten Produktes gehen, oder darum, größere Mengen auf einmal zu bewegen. Durch die Lagerung von Lebensmitteln in einer Verpackung konnte das Essen vor Tieren geschützt werden oder durch ein luftdichtes Abschließen länger haltbar gemacht werden.

Es gibt daher auch heute viele gute Gründe für die Verwendung von hochwertiger, nützlicher Verpackung. Aber wie sieht es mit dem Rest aus?

Weiterentwicklung

Durch die ständig steigende Konkurrenz unter den diversen Produkten sind Verpackungen über die Jahre ein wesentlicher Teil des Marketings vieler Unternehmen geworden. Es wird immer stärker suggeriert, dass die Art wie etwas verpackt ist bereits Aussagen über die Qualität des tatsächlichen Produktes macht. Das muss nicht per se schlecht sein, hat jedoch unterschiedliche Auswirkungen.

Auswirkungen

Die Verpackungsindustrie produziert einen wesentlichen Anteil des Mülls in der heutigen Zeit. Speziell die Verwendung von Plastik ist hier sehr ausschlaggebend. Zusätzlich zu den Auswirkungen auf unsere Umwelt, die bereits seit Jahren regelmäßig kommuniziert werden, gibt es jedoch auch noch andere Aspekte.

Die subtile Nachricht der Verpackungen heutzutage kommuniziert den Menschen, dass das Äußere – die Verpackung – etwas über die Qualität des Produktes aussagt.

Dies fällt in die Henne-Ei-Thematik dessen, dass wir darauf konditioniert werden, dass das Äußere – egal ob bei Verpackungen oder auch bei anderen Menschen – einen teilweise sogar höheren Stellenwert einnimmt, als „die inneren Werte“ und das worum es eigentlich geht.

Außerdem möchte ich die Thematik der Sauberkeit und Hygiene, die durch bestimmte Verpackungen kommuniziert wird hinterfragen. Man bekommt suggeriert, dass nur in Plastik verpacktes Obst und Gemüse tatsächlich sauber ist. Alles andere könnte gefährliche Keime oder Bakterien oder ähnliches enthalten. Dass jedoch die eigene Gesundheit davon nur dann gefährdet ist, wenn man an diese nicht gewöhnt ist, wird verschwiegen. Daraus entwickeln sich Ängste die dazu führen, dass sich Menschen vom Baum gefallenes Obst nicht mehr essen trauen, das in Plastik verpackte jedoch schon.

Diese Verschiebung der Werte hat auch eine große Auswirkung darüber, wie wir mit den Dingen und auch Menschen umgehen. Ohne die eine oder andere Richtung zu bewerten ist es wichtig, sich dieser Dynamik bewusst zu werden. Und je mehr wir dies erkennen, umso eher können wir auch bewusst entscheiden, was uns im Leben tatsächlich wichtiger oder nicht so wichtig ist.

Geschenke

Geschenke werden oft ganz außergewöhnlich verpackt. Das muss aber gar nicht sein. - Photocredit: Elisabeth Demeter
Geschenke werden oft ganz außergewöhnlich verpackt. Das muss aber gar nicht sein. – Photocredit: Elisabeth Demeter

In nicht ganz einem Monat kommt nun auch wieder die Zeit der Geschenke. Daher soll auch der Sparte der Geschenkverpackungen Aufmerksamkeit geschenkt werden. Wie wichtig ist es, jedes kleine Ding einzeln mit extra gekauftem Geschenkpapier zu verpacken? Was möchte ich mit der Verpackung bewirken? Reicht evtl. ein Geschenksäckchen aus Papier oder Stoff, das wiederverwendet werden kann? Oder möchte man alten Zeitungen oder Zeitschriften neuen Nutzen geben bevor man sie endgültig entsorgt?

Fazit

Das Thema Verpackungen und ihre Auswirkung beschäftigt mich sehr. Vor allem auch, weil man viele Produkte gar nicht ohne eine bestimmte Verpackung bekommen kann. Ich bin da sehr häufig am abwägen, ob es mir das Produkt wirklich wert ist, wenn ich dann die Verpackung auch mitkaufen muss. Speziell wenn die Verpackung – wie zum Beispiel bei Obst und Gemüse – sehr oft nicht notwendig ist. Oder wie beim Toilettenpapier nicht aus Plastik sein müsste. Die Entwicklung der verpackungsfreien Geschäfte stimmen mich jedoch sehr positiv und lassen mich auf einen stärkeren Trend in diese Richtung hoffen.

 

Weitere Quellen

Die Geschichte der Verpackung
Einkaufen früher und heute

 

Bildquellen

Beitragsbild: pixabay.com / RitaE
pixabay.com / StockSnap

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*