Eine kalifornische Studie zeigt, dass Schattenbäume den Stromverbrauch im Sommer stark reduzieren können.

Eine kürzlich durchgeführte Studie zeigt, dass Schattenbäume an der West- und Südseite eines Hauses in Kalifornien die Stromrechnung eines Hausbesitzers im Sommer um etwa 25 US-Dollar (rund 21 Euro) pro Jahr senken können. An 460 Einfamilienhäusern in Sacramento durchgeführt, ist dies die erste groß angelegte Studie, in der anhand von Abrechnungsdaten der Stromanbieter gezeigt wurde, dass Bäume den Energieverbrauch senken können.

Jeder weiß, dass Schattenbäume ein Haus kühlen: „Niemand wird für diese Schlussfolgerung einen Nobelpreis erhalten“, sagt der Co-Autor der Studie, Geoffrey Donovan von der Forstwirtschaftsstation „Forest Service Pacific Northwest”. Allerdings geht die vorliegende Studie auf Details ein: Wo sollte ein Baum platziert werden, um die meisten Vorteile zu erzielen? Und wie genau wirken sich Schattenbäume auf unseren CO2-Fußabdruck aus?

Gemeinsam mit dem Ökonomen David Butry von den „National Institutes of Standards and Technology“, verfasste Donovan den Bericht „Der Wert des Schattens: Abschätzung der Auswirkung städtischer Bäume auf den Stromverbrauch im Sommer“. Wegen der heißen Sommer in der Stadt und der Tatsache, dass die meisten Menschen Klimaanlagen benutzen, haben sich die Forscher für Sacramento als Ort der Studie entschieden. Die Gemeinde Sacramento betreibt ein aktives Baumpflanzprogramm. Die Bewohner haben Anspruch auf bis zu 10 kostenlose Bäume pro Jahr im Rahmen eines Programms, das in Zusammenarbeit mit der „Sacramento Tree Foundation“ durchgeführt wird.

Einige der wichtigsten Ergebnisse der Studie sind:

  • Die Platzierung eines Baumes ist der Schlüssel zur Energieeinsparung. Die Höhe der Einsparungen hängt vom Standort des Baumes ab.
  • Entscheidend für den Standort der Bäume ist, wie Schatten zu verschiedenen Tageszeiten fallen: Bäume, die innerhalb von 12 Metern von der Südseite oder innerhalb von 18 Metern von der Westseite des Hauses gepflanzt werden, bewirken ungefähr die gleiche Menge an Energieeinsparungen.
  • Die Baumbedeckung an der Ostseite eines Hauses hat keinen Einfluss auf den Stromverbrauch.
  • Ein auf der Westseite eines Hauses gepflanzter Baum kann die Nettokohlenstoffemissionen aus dem Stromverbrauch im Sommer über einen Zeitraum von 100 Jahren um 30 Prozent senken.

Mehr zum Thema Garten

In dieser Kategorie vermitteln wir alles, was du zum Thema Garten und dessen tierischen Bewohnern wissen musst. Von nützlichen Tipps bis hin zu aufschlussreichen Fakten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Pixabay