Wr. Neustadt wird zur Obststadt. Obstbäume werden auf öffentlichem Raum gesetzt und jeder darf zugreifen und kostenlos Früchte genießen.

Gratisobst für alle? In Wiener Neustadt könnte das bald Wirklichkeit werden. Martin Mollay, Initiator der „Obststadt“ pflanzt und pflegt gemeinsam mit seinen Helfern Obstbäume auf öffentlichem Raum. Die Früchte sind dann für jedermann/frau zugänglich und dürfen ohne schlechtes Gewissen einfach gepflückt und gegessen werden.

Der Bürgermeister von Wr. Neustadt, Bernard Müller begrüßt und unterstützt das Projekt mit Platz und Material, um mehr Natur in den urbanen Raum zu bringen.

Positive Aspekte: Mensch, Tier, Klima

Profitieren werden auf jeden Fall die Menschen der Stadt, weil sie abgesehen von Gratis-Obst auch vom schönen Erscheinungsbild der duftenden Blüten erfreut sein werden und durch in Bäumen gebundenen Feinstaub und absorbiertes CO2 eine nachhaltige Klimaverbesserung erfahren werden.

Selbstverständlich wirkt sich die Pflanzung neuer Obstbäume auch positiv auf die Tierwelt aus. Angefangen von Bienen über Vögel und jede Menge nützlicher Insekten wird sowohl Nahrung als auch neuer Lebensraum geboten.

Was gibt es bereits und wo?

Bis jetzt wurden bereits sechs öffentlich zugängliche Flächen geschaffen, auf denen sich außer jede Menge Obstbäume auch noch andere Elemente wie z.B. Hochbeete für Gemüse, Trockensteinmauern, Insektenhotels und auch Sitzgelegenheiten zum gemütlichen Verweilen befinden.

Wer so ein vielversprechendes Platzerl finden möchte, kann das auf der Fruitmap, einer eigenen Karte, wo alle Obstbäume eingezeichnet sind.

Unterstützung willkommen

Wem das Projekt gefällt und es gerne unterstützen möchte, hat vielerlei Möglichkeiten sich einzubringen:

  • Baum-Patenschaft
  • Spenden
  • Werbung
  • Ideen
  • Aktive Mitarbeit

Kontaktaufnahme unter: Obststadt, Martin Mollay, info@obststadt.at oder 0650/252 62 66

Andere Artikel von BioBella Stranzl

Bildrechte © Obststadt.at

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*