Frauen, die herausragende Leistungen erbringen. Firmen, in denen Frauen besonders gefördert werden. Frauen in technischen Berufen, Frauen die sich sozial engagieren. Eine Handvoll von ihnen wird ausgzeichnet. Mit dem WOMAN…

Frauen, die herausragende Leistungen erbringen. Firmen, in denen Frauen besonders gefördert werden. Frauen in technischen Berufen, Frauen die sich sozial engagieren. Eine Handvoll von ihnen wird ausgzeichnet. Mit dem WOMAN Award. Eine der Nominierten: Energieleben.at-Bloggerin BioBella Stranzl.

BioBella Stranzl ist Mutter von drei Kindern und Betreiberin von www.biokontakte.com. Als gesundheits- und umweltbewusste Konsumentin hat sie sich schon früh mit biologischen und ökologischen Produkten und Dienstleistungen beschäftigt. Die Herkunft, Qualität und Unbedenklichkeit von Nahrungsmitteln, Kleidung und der Vielzahl anderer Erzeugnisse, die unser aller tägliches Leben begleiten, ist BioBella Stranzl stets einen sorgfältigen Blick hinter die Kulissen wert.

BioBella wurde für den Woman Award vorgeschlagen, weil sie zeigt, dass die Zeit, in der Konsumbewusstsein vor allem Verzicht bedeutet, vorbei ist. Essen, Trinken, Mode, Kosmetik, Spielzeug, Fahrzeuge, Medizin oder Urlaub: stets gibt es eine “grüne”, Ressourcen und Energie sparende Alternative. Die zu finden kann mühsam sein – eine Arbeit, die BioBella Stranzl allen, denen Mensch, Tier und Umwelt nicht egal sind, mit ihrer Plattform biokontakte.com erleichtert.

Um die Nominierung von BioBella Stranzl zu unterstützen können wir alle beitragen: mit Unterstützungserklärungen!
Einfach hier anklicken und eine Stimme für BioBella abgeben. Heute. Und morgen. Und übermorgen…

2 Kommentare

  1. RWE SmartHome ist ein sehr einfaches System. Die Produktpalette ist vehiglcren mit anderen Gebe4udeautomationssystem sehr fcbersichtlich. Derzeit sind lediglich ein Zwischenstecker als Schaltaktor, ein Raum-Thermostat-Stellantrieb, ein Einfach-Taster und eine Fernbedienung. Angekfcndigt sind Bewegungsmelder, ein Funk-Dimmer und ein Rauchmelder. Selbst wenn diese Gere4te verffcgbar sind, kf6nnen nur fcber die Steckdose stromversorgte Gere4te geschaltet werden, ob der Dimmer moderne Leuchten dimmen kann, ist fraglich. Vermutlich ist es kein Universal-Dimmer. Betrachtet man, dadf die in der Werbung (Stromberg) angesprochenen Gere4te, wie Kaffeemaschine, Rfchrmaschine und Radio, im allgemeinen bei aktuellen Gere4ten elektronische Ein-Taster haben, sind fast alle in der Werbung angesprochenen Funktionen entweder nicht realisiert oder unsinnig. Was macht es ffcr einen Sinn im gesamten Haus das Licht einzuschalten, aber es geht ohnehin nicht, da die Decken- und Wandleuchten im allgemeinen nicht fcber Zwischenstecker betrieben werden.Zur Programmiersoftware ist zu sagen, dadf diese Microsoft-typisch sehr einfach gestaltet ist und im Vergleich zu anderen Visualisierungssystemen kaum etwas kann. Nachteilig ist, dadf se4mtlich Programme4nderungen fcber die RWE-Homepage erfolgen mfcssen. Ein Download der Programmiersoftware, um fcber den eigenen PC direkt c4nderungen an der Zentrale durchffchren zu kf6nnen, ist nicht mf6glich.In diesem System fehlen noch einige Gere4te und Eigenschaften. Betrachtet man das System homematic von ELV, das als Basis ffcr SmartHome diente, so ist dort das Produktangebot umfangreich, das Gesamtsystem ausbaufe4hig.RWE wird mit der Werbung lediglich Aufmerksamkeit ffcr Gebe4udeautomation erzeugen und mit SmartHome ffcr Entte4uschung beim Kunden sorgen, wenn sich am System nichts gravierend e4ndert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*