Andreas Hudecek ist Energieberater im Wien Energie Haus. Energieleben.at hat ihn zum Thema Reparatur und Neukauf befragt: Wann zahlt es sich aus zu reparieren – und wann nicht.

An vier Terminen im Juni steht das Energieleben.at Fix It! Team in Wiener Gemeindebezirken bereit, um Geräte, Kleidung, Fahrräder oder Elektronik wieder in Schuss zu bringen – kostenlos.

Der Hintergrund: Wenn viel weggeworfen wird, wird damit auch viel an Rohstoffen verschwendet. Richtig länger nutzen spart Ressourcen. Reparieren zahlt sich also aus. Allerdings: nicht immer und nicht in jedem Fall. Wir haben mit Energieberater Andreas Hudecek darüber gesprochen.

Energieleben: Herr Hudecek, was spricht aus Ihrer Sicht dafür, Geräte zu reparieren?
Andreas Hudecek: Es geht um Ressourcenschonung und um graue Energie. Das ist jene Energie, die hinter der Erzeugung von Geräten steckt, in Herstellung, Lagerung, Verkauf und Entsorgung.
Manchmal ist es daher besser, ein altes Gerät zu reparieren als ein neues zu kaufen. Auch wenn lediglich ein Schalter oder ein anderes Kleinteil an einem sonst intakten Gerät kaputt ist, spricht alles für eine Reparatur.

Warum wird eigentlich so viel weggeworfen?
Andreas Hudecek: Leider produzieren nicht nur wir Konsumenten sehr viel Mist. Man hat auch das Gefühl, dass die Qualität neuer Geräte aufgrund des Preisdrucks immer mehr nachlässt. Unsere exzessive Wegwerfgesellschaft geht sehr sorglos mit Ressourcen um. Dem kann man mit einer solchen Aktion etwas entgegenwirken.

Wann zahlt sich reparieren nicht mehr aus?
Andreas Hudecek: Wenn Effizienz- oder Sicherheitsgründe dagegensprechen. Neue Haushaltsgeräte weisen eine weit bessere Energieeffizienz auf, als alte. Auch der Sicherheitsstandard ist oft höher. Die Geräte gehören fachgerecht entsorgt und durch neue, energiesparende Geräte auf neuestem Stand ersetzt.

Was ist bei einem Neukauf zu beachten?
Andreas Hudecek: Die Energieeffizienz, erkennbar am EU-Energielabel und etwaige Sicherheits-, Qualitäts- und Umweltkennzeichnungen, wie z.B. das Umweltzeichen. Und natürlich, dass das neue Gerät das kann, was es können soll.

Gibt es etwas, das Sie selbst gern bei der Fix It! Aktion reparieren lassen würden?
Andreas Hudecek: Meine alte Jugendstil-Stehlampe. Sie gehört praktisch zur Familie, lässt sich mit einer Sparlampe auf neuesten Stand bringen und ist ein unwiderbringliches Stück. Da zahlt sich reparieren natürlich aus.

Energieberatung bei Energieleben Fix It!

Bei allen Terminen der Aktion Energieleben Fix It! werden auch Energieberater aus dem Wien Energie Haus anwesend sein. Sie beraten verlässlich in Sachen Neukauf und Energieeffizienz.

  • Energieleben Fix It! Reparieren statt Wegschmeißen
  • Fix It! Wann und wo in Wien
  • Fix It! Das wird repariert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*