In seiner Heimatstadt Graz ist das tag.werk als trendiges Taschengeschäft bekannt. Hinter die Kulissen geblickt, ist es aber viel mehr als das.

Das tag.werk wurde 1999 von der CARITAS Steiermark ins Leben gerufen und beschäftigt Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren, welche sich weder in einer Ausbildung befinden, noch einer geregelten Arbeit nachgehen. Diese können kurzfristig Geld verdienen, gleichzeitig einer kreativen Tätigkeit nachgehen und somit für sich selbst sorgen. Es entstehen individuelle Taschen, Accessoires und Mode, welche die JungdesignerInnen selbst verkaufen.

Dabei steht der Upcycling Gedanke im Vordergrund. Als Materialien dienen alte Stoffe, Lederbekleidung, T-Shirts, Jeans sowie Werbe- und Zeltplanen. Betreut werden die Jugendlichen bei ihrer Arbeit im tag.werk von ArbeitsanleiterInnen, die aus dem Design- und Schneidereibereich kommen und eine zertifizierte Basisschulung für Schlüsselkräfte aus dem Sozialbereich haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*