Studenten an der Northwestern University (ISEN) in den USA haben einen Plan: Das Smartphone mittels Laufen aufladen. Damit man nicht nur etwas für die eigene Gesundheit, sondern auch gleich noch für den Handyakku tut.

Dazu wird einfach ein kleines Gerät, mit dem passenden Namen myPower, an der Hose befestigt. Dieses soll die Bewegungen, welche man beim Lauf macht, direkt in Energie für das Smartphone umwandeln. Dies funktioniert mittelels Induktion und dem Speichern des Stroms in einer Batterie. Dabei ist die Leistung erstaunlich hoch, denn eine dreiviertel Stunde laufen reicht bereits aus, um einige Stunden Akkulaufzeit zu ermöglichen.

Geladen wird einfach über ein USB-Kabel.

Positiver Zusatzfaktor: Wer täglich laufen geht, kann ganz nebenbei auch noch die CO2 Bilanz des Gerätes ausgleichen.

Der Prototyp ist bereits entwickelt, man darf gespannt sein, wann myPower zum täglichen Begleiter wird.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *