Die Ellen MacArthur Foundation und einige internationale Großkonzerne arbeiten gemeinsam für eine Veränderung der Plastikwirtschaft hin zu einem zirkulären System.

Keine andere Limonade hat auch nur annähernd eine solche Präsenz am globalen Markt wie das braune, koffeinhaltige Zuckerwässerchen Coca-Cola. Die weltweit beliebte Limonade wird meist in Plastikflaschen abgefüllt verkauft, dies bedeutet natürlich, dass das Unternehmen auch riesige Mengen an Plastikverpackungen jährlich produziert. Laut eigenen Angaben, die Coca-Cola kürzlich zum erste Mal veröffentlicht hat, produziert der Konzern drei Millionen Tonnen Plastikverpackungen im Jahr. Dies entspricht etwa 108 Milliarden Falschen pro Jahr, beziehungsweise 200.000 erzeugten Plastikfalschen pro Minute.

Der Softdrink Hersteller ist nicht das einzige Unternehmen, das nun zum ersten Mal Zahlen zu Produktion und Verbrauch von Plastikverpackungen herausgegeben hat. Auch Nestlé, Danone, Unilever und ein paar weitere haben in einem Bericht der Ellen MacArthur Foundation ihre jeweiligen Zahlen publik gemacht. Bei Nestlé sind es 1,7 Millionen Tonnen jährlich, bei Danone 750.000 Tonnen und bei Unilever 610.000 Tonnen.

Die Ellen MacArthur Foundation fokussiert in ihrer Arbeit darauf, das gängige Wirtschaftssystem in verschiedenen Branchen und Bereichen in ein zirkuläres und somit nachhaltigeres umzuwandeln. Bereits vor einiger Zeit haben wir euch einen Bericht der Stiftung zum Thema zirkuläre Modeindustrie präsentiert. Schon seit ein paar Jahren arbeitet die Ellen MacArthur Foundation gemeinsam mit Vertretern aus der Wirtschaft an einer Veränderung der Plastikwirtschaft. Die Unternehmen, die nun Zahlen zum eigenen Plastikverbrauch veröffentlicht haben, sind Teil der New Plastics Economy Initiative. Außer den drei bereits erwähnten Unternehmen sind noch einige weitere große internationale Konzerne beteiligt. Doch nicht alle waren in dem kürzlich veröffentlichten Report mit ihren Zahlen so offen; Pepsi, L’Oreal und auch H&M verweigerten die Herausgabe ihrer Zahlen.

Die New Plastics Economy zielt nicht darauf ab, Plastik von einem auf den anderen Tag komplett zu verbannen. Plastik ist ein Material, das viele Vorteile mit sich bringt, doch wir müssen unsere Art wie wir diesen Stoff produzieren, verwenden, wiederverwenden und entsorgen umstellen. Heute werden weltweit nur rund 14 Prozent allen Plastiks recycelt, vieles was aus Plastik erzeugt wird ist ein reines Einwegprodukt und landet auf Mülldeponien und in Verbrennungsanlagen. In einer neuen, nachhaltigen Plastikwirtschaft soll alles Plastik wiederverwertet anstatt entsorgt werden.

Mehr zum Thema Leben

Diese Kategorie beschäftigt sich mit allem, was das tägliche Leben berührt, um dieses nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*