Indoor Farm
Indoor Farm
Der vertikale Garten für Zuhause.

Mit Herbert der Indoor Farm von Ponix Systems ist es möglich, Gemüse, Obst und Kräuter in der Wohnung anzubauen. So kommen auch Menschen ohne Garten und Gemüsebeet in den Genuss eigenhändig aufgezogener Erdbeeren oder frisch geernteter Minze. Man kann Herbert die Indoor Farm auf der Plattform Kickstarter bestellen und das Start up-Projekt aus Österreich auch gleich unterstützen.

 

Indoor-Farm – Bio-Gemüse für die Wand

Close up of wooden coffee table in stylish interior

Herbert die Indoor Farm ermöglicht dir, zuhause an deinen Wänden Essen zu produziert. Ob Chilis, Minze, Basilikum oder Salat, du kannst es dir aussuchen, was du in deiner Indoor Farm anbaust. Eine ausgetüftelte LED Technologie und das hydroponische System, bei dem die Wurzeln der Pflanzen ganz ohne Erde direkt ins Wasser wachsen, bringen zudem 40 Prozent mehr Ertrag als herkömmliche Anbauweisen auf der gleichen Fläche. Ein Salatkopf ist beispielsweise bereits nach 4-5 Wochen statt erst nach 3 Monaten reif. Im Jahr kann man mit Herbert so gut 80-90 Salatköpfe produzieren. Ganz davon abgesehen, dass man das Ergebnis der Indoor Farm essen kann, sieht sie auch einfach nur schön aus und ist ein ganz besonderes Deko-Element in Wohnung und Büro.

So funktioniert Herbert die Indoor Farm

Herbert die Indoor Farm funktioniert ganz ohne Erde. Die Samen werden in biologisch abbaubare Schwämme gelegt, welche man in kleine Netztöpfe gibt. Diese werden in die Öffnungen der Indoor Farm eingebracht und spezielle Anzuchtkapseln draufgesetzt. Anschließend werden Wasser und Dünger in den Tank gegeben und die Pflanzen können gedeihen.

Rearview shot of a mature couple cooking in their kitchen

Mit Herbert der Indoor Farm hat man stest die Kontrolle über sein Essen und weiß einfach, was drin ist. Produktion und Ernte kann man an seinen bedarf anpassen, um unnötige Lebensmittelabfälle zu vermeiden. Über die Gratis-App kannst du den Anbauprozess verfolgen und jederzeit die Lichteinstellungen anpassen.

Das Starter-Kit des vertikalen Gartens umfasst 30 Schwämme, Samen und Flüssigdünger. So kann man direkt loslegen.

Weitere Informationen unter: www.ponix-systems.at

Quelle: https://www.kickstarter.com/projects/1706256286/herbert-grow-fresh-organic-food-at-home?lang=de
Bilder: Ponix Systems

Martina Liel ist Germanistin (M.A.) und arbeitet seit 2009 als freie Texterin und Autorin mit den Schwerpunkten Nachhaltigkeit und Healthcare. Seit 2013 bloggt sie über ein Leben mit Endometriose, einer chronischen Erkrankung, bei der ein nachhaltiger und gesunder Lebensstil eine wesentliche Rolle spielt. Ihr Buch „Nicht ohne meine Wärmflasche – Leben mit Endometriose“ ist im März 2017 erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*